Suche...

Die meisten Triple-Doubles in der NBA: Infos zu den Rekorden, Spielern und Russell Westbrook

Von SPOX
Montag, 19.03.2018 | 10:31 Uhr
Russell Westbrook im Trikot der Oklahoma City Thunder.
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)

Russell Westbrook legte gegen die Atlanta Hawks sein 100. Triple-Double der Karriere auf. Allerdings ist er damit nicht der erste Spieler, der diese magische Grenze überschritten hat. Hier gibt es einen Überblick zu den Spielern wie Larry Bird und LeBron James, die in der NBA-Geschichte die meisten Triple-Doubles geschafft haben.

In der NBA schafften es schon einige Spieler am Ende einer Begegnung, in gleich drei Statistik-Kategorien eine zweistellige Ausbeute zu erlangen. Einige von ihnen wurden durch ihre Vielfalt berühmt und spielten sich somit in die Geschichtsbücher der NBA.

Was ist ein Triple-Double?

Wie erwähnt geht es darum, in einem Spiel eine zweistellige Ausbeute in drei Statistik-Kategorien zu erlangen. Der häufigste Weg ist der über Punkte, Rebounds und Assists (Beispiel: 22 Punkte, 13 Rebounds, 11 Assists). Es kann aber auch mit Blocks oder Steals ein Triple-Double "vollgemacht" werden.

Ein Blick auf die zehn Spieler mit den meisten Triple-Doubles der NBA-Geschichte zeigt, dass sich dort mehr Spieler aus früheren Jahren als Aktive befinden.

Platz 10: Bob Cousy - 33 Triple-Doubles

Der erste in den Top 10 ist Bob Cousy von den Boston Celtics. Der Point Guard verdiente sein Geld in den 50er-Jahren und beendete 1963 seine aktive Karriere, dabei kam er auf 33 Triple-Doubles.

Platz 9: James Harden - 34 Triple-Doubles

Der erste noch aktive Spieler der Liste ist James Harden von den Houston Rockets. The Beard schaffte im Jahr 2013 gegen Charlotte mit 21 Punkten, 11 Rebounds und 11 Assists das erstes Triple-Double seiner Karriere. Unvergessen bleibt sein Triple-Double Ende Januar 2018, als Harden 60 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists auflegte.

Platz 8: Fat Lever - 43 Triple-Doubles

Der Point Guard spielte zwischen den 80er- und 90er-Jahren in der NBA für Portland, Denver und Dallas. Dabei erreichte er 43 Triple-Doubles.

Platz 7: Larry Bird - 59 Triple-Doubles

Der nächste in der Reihe ist Larry Legend. Bei seinen Boston Celtics gelang dem Hall of Famer 59 Mal das Triple-Double. Ganz so viele Punkte wie Harden gelangen Bird dazu nicht. Allerdings reichte es einmal für nur 49 Punkte neben 14 Boards und 12 Vorlagen.

Platz 6: LeBron James - 70 Triple-Doubles

Der King himself steht derzeit auf dem sechsten Platz der Triple-Double-Maschinen. Dabei waren 43 Punkte die höchste Ausbeute von James bei einem Triple-Double.

Platz 5: Wilt Chamberlain - 78 Triple-Doubles

The Big Dipper steht noch vor dem King in Sachen TDs. Allerdings zeigt ein Blick auf die Stats von Chamberlain, dass ihm meistens nicht nur zehn Rebounds, sondern mindestens 20 Boards gelungen waren. Gegen die Lakers im Jahr 1968 standen sogar 53 Punkte, 32 Rebounds und 14 Assists für Wilt auf der Tafel.

Platz 4: Russell Westbrook - 102 Triple-Doubles

Westbrook gillt heutzutage in der NBA als DAS Triple-Double-Monster. Kein anderer Spieler verzeichnete in den letzten Jahren mehrere TDs als Russ. Sein legendäres Spiel gegen Denver Nuggets mit 50 Punkten, 16 Rebounds und zehn Assists, inklusive Gamewinner, bleibt bis heute unvergessen. Und: Neben Oscar Robertson ist Russ der einzige Spieler, der in einer Saison ein Triple-Double im Schnitt auflegte (2016/17: 31,6 Punkte, 10,7 Rebounds, 10,4 Assists).

Platz 3: Jason Kidd - 107 Triple Doubles

Den letzten Platz der Top drei belegt Jason Kidd. Der Point Guard war zu seiner Zeit einer der besten Guards der Liga und holte ein Triple-Double nach dem anderen. Bei zwei seiner Gala-Vorstellungen gelangen ihm zudem 38 Punkte - einmal im Trikot der damaligen New Jersey Nets und einmal für die Mavericks. Bei den Nets standen allerdings auch 14 Rebounds und Assists auf dem Zettel.

Platz 2: Magic Johnson - 138 Triple-Doubles

Der Lakers-Star aus den 80er-Jahren war zu seiner Zeit kaum zu stoppen. Ihm reichten die "normalen" TDs nicht mehr, Magic schaffte es sogar im Jahr 1981, gegen Denver in drei Kategorien auf über 15 Zähler zu gelangen.

Platz 1: Oscar Robertson - 181 Triple Doubles

Natürlich belegt Mr. Triple-Double selbst den ersten Platz der ewigen Liste. Zu seiner Zeit galt der Guard zu den komplettesten Spielern der Liga und verzeichnete über die ersten fünf Jahre seiner Karriere gesehen im Schnitt über 30 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists pro Spiel. Zudem schaffte er bei seinen TDs allein elfmal, über 40 Punkte zu kommen - sein Rekord liegt bei 48 Zählern.

Die meisten Triple-Doubles in einer Saison

NummerNameTriple-DoublesTeamSaison
1Russell Westbrook42Oklahoma City Thunder2016/17
2Oscar Robertson41Cincinnati Royals1961/62
3Wilt Chamberlain31Philadelphia 76ers1967/68
4Oscar Robertson26Cincinnati Royals1960/61
4Oscar Robertson26Cincinnati Royals1963/64
6Oscar Robertson22Cincinnati Royals1964/65
6Wilt Chamberlain22Philadelphia 76ers1966/67
6James Harden22Houston Rockets2016/17
9Oscar Robertson20Cincinnati Royals1962/63
10Magic Johnson18Los Angeles Lakers1981/82
10Russell Westbrook18Oklahoma City Thunder2015/16
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung