Suche...

NBA reagiert auf Bericht der Sports Illustrated über die Dallas Mavericks

Von SPOX
Mittwoch, 21.02.2018 | 08:36 Uhr
Dallas Mavericks
© getty

Der frühere Präsident und CEO der Dallas Mavericks, Terdema Ussery, wurde von mehreren weiblichen Mitarbeitern des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt. Dies geht aus einem Bericht der Sports Illustrated hervor.

In dem Bericht wird detailliert geschildert, wie Ussery, der bis 2015 18 Jahre lang für die Mavericks arbeitete, sich innerhalb der Organisation verhalten hat. Die Mavericks gaben am Dienstag bereits in einem Statement bekannt, dass sie eine Untersuchung gestartet haben. "Die Mavericks-Organisation nimmt diese Anschuldigungen extrem ernst", hieß es darin.

Besitzer Mark Cuban sagte, dass er keine Ahnung von dieser Problematik gehabt habe, er verurteilte sie jedoch aufs Schärfste. "Es ist falsch. Es ist abscheulich", so Cuban. "Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie oft ich vor allem seit dem #MeToo-Thema in unserer Human-Resources-Abteilung gefragt habe, ob wir ein Problem haben, von dem ich wissen wollte. Die Antwort war immer nein."

Cuban hat nun bereits reagiert, indem er den bisherigen HR-Direktor Buddy Pittman entlassen hat. Mavericks-Reporter Earl Sneed wurde ebenfalls entlassen, da ihm mehrere Fälle von häuslicher Gewalt angelastet wurden.

Auch die NBA gab in der Nacht auf Mittwoch bereits ein Statement heraus. "Die Dallas Mavericks haben uns über die Anschuldigungen gegen den früheren Team-Präsidenten Terdema Ussery und Mavs.com-Schreiber Earl Sneed informiert. Dieses angebliche Verhalten widerspricht dem Engagement der NBA und seiner Teams, für alle Mitarbeiter ein sicheres, respektvolles und angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen. Derartiges Verhalten ist komplett inakzeptabel und wir werden die Untersuchung dieser Sache sehr genau überprüfen", wurde Mike Bass, NBA Executive Vice President, Communications, zitiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung