Suche...
NBA

Russell Westbrook attackiert Zaza Pachulia: “Er wollte mich verletzen”

Von SPOX
Russell Westbrook im Kampf um den Ball.

Während der Niederlage der OKC Thunder gegen die Golden State Warriors entging Russell Westbrook wohl nur knapp einer Verletzung, nachdem Zaza Pachulia auf seine Beine gefallen war. Nach dem Spiel unterstellte Westbrook dem Georgier Absicht.

Gegen Ende des dritten Viertels ging Westbrook im Kampf um den Ball zusammen mit Gegenspieler Nick Young zu Boden. Warriors-Center Zaza Pachulia war an dieser Situation nicht beteiligt, hielt sich aber in der Nähe auf und kam offenbar ebenfalls aus dem Gleichgewicht.

Er fiel hin und landete ausgerechnet auf den Beinen von Westbrook, der dadurch Schmerzen hatte. Schlimmer verletzt hat er sich aber nicht. Nach dem Spiel wurde der amtierende MVP auf den Vorfall angesprochen und attackierte Pachulia scharf.

Er bezeichnete diesen als "dreckigen" Spieler und behauptete, Pachulia sei "mit Absicht" auf seine Beine gefallen. "Er hat versucht, mich zu verletzen", sagte Westbrook und legte sich auch noch mit dem Reporter an, der die entsprechende Frage gestellt hatte. Denn für Westbrook war die Frage "dumm und überflüssig", da die Absicht Pachulias "offensichtlich" gewesen sei.

Später meldete sich auch Celtics-Star Kyrie Irving via Instagram zu Wort. Er postete unter ein Bild von dem Vorfall: "Die Liga sollte sich diesen Mann [Pachulia] mal genauer anschauen, so etwas ist lächerlich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung