Suche...
NBA

Phoenix Suns einigen sich mit Greg Monroe auf Buyout - Boston interessiert

Von SPOX
Donnerstag, 01.02.2018 | 07:50 Uhr
Greg Monroe

Laut übereinstimmenden Medienberichten haben sich die Phoenix Suns am Mittwoch mit Center Greg Monroe auf einen Buyout geeinigt. Monroe könnte sich damit jedem Team anschließen.

Der Unrestricted Free Agent wird von den Boston Celtics und den New Orleans Pelicans heiß umworben, wie ESPN berichtet. Die Celtics könnten Monroe allerdings wesentlich mehr Geld bieten. Aufgrund der Verletzung von Gordon Hayward verfügt Boston über eine Disabled Player Exception in Höhe von 8,4 Millionen Dollar, die zumindest teilweise für Monroe eingesetzt werden könnte.

Monroe hätte in dieser Saison insgesamt 17,8 Millionen Dollar verdient, wie viel von den noch ausstehenden 7 Millionen er nun noch bekommen hat, ist unklar. Phoenix hatte den Center im Trade von Eric Bledsoe nach Milwaukee akquiriert und seither versucht, ihn für einen Pick zu traden.

Monroe kam bei den Suns in 23 Minuten im Schnitt auf 11,2 Punkte und 8 Rebounds. Er wird am Donnerstag auf die Waiver-Liste gesetzt und dort für 48 Stunden bleiben, es sei denn, er wird für sein altes Gehalt geclaimt, was aber unrealistisch ist. Nach Ablauf der Frist wird er Unrestricted Free Agent.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung