Suche...

LeBron James streicht No-Trade-Klausel nicht: "Schulde es meinen Teammates"

Von SPOX
Mittwoch, 07.02.2018 | 11:41 Uhr

Die Cleveland Cavaliers haben in der Nacht zum Mittwoch erneut eine herbe Pleite gegen die Orlando Magic kassiert. Im Anschluss wurde LeBron James gefragt, ob er seine No-Trade-Klausel streichen würde, wenn sich vor der Trade Deadline am Donnerstag ein geeigneter Deal finden ließe. Dies hat der Superstar verneint.

"Ich bin langfristig hier", sagte James. "Ich bin für diese Saison hier und werde nach Wegen suchen, wie wir trotzdem erfolgreich sein können. Ich könnte nicht einfach so meine Mitspieler aufgeben. Das könnte ich einfach nicht machen. Dafür opfern wir jeden Tag zu viel für dieses Spiel. Wir bereiten uns vor. Ob wir nun verlieren oder gewinnen, am Ende des Tages sind wir alle Brüder, und das verstehen wir auch."

Obwohl sich seit längerem Gerüchte halten, dass James die Cavaliers nach dieser Saison verlassen wird, stellte er klar: "Ich schulde es meinen Teammates, dass ich die Saison hier beende, egal was passiert. Ich würde meine No-Trade-Klausel nie streichen."

James ist einer von bloß drei aktiven NBA-Spielern, die in ihrem Vertrag über eine No-Trade-Klausel verfügen, damit also jeden Deal blocken können; die anderen beiden sind Carmelo Anthony und Dirk Nowitzki. Anthony stimmte im Herbst allerdings einem Trade von den Knicks zu den Thunder zu.

Die Cavaliers stehen nach der Niederlage gegen Orlando derzeit bei einer 30-22-Bilanz. Gegen die Magic wurde eine 21-Punkte-Führung noch verspielt, nachdem die Cavaliers im letzten Viertel bloß noch 9 Punkte erzielten. "Das war ein neuer Tiefpunkt für uns", sagte ein Cavs-Spieler anonym zu ESPN.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung