Suche...

Die Folgen der Verletzung von Kristaps Porzingis für die Knicks und den Rest der NBA

Mittwoch, 07.02.2018 | 11:15 Uhr
Kristaps Porzingis riss sich im Spiel gegen die Milwaukee Bucks das Kreuzband.

Kristaps Porzingis hat sich im Spiel gegen die Milwaukee Bucks das Kreuzband gerissen und fällt für den Rest der Saison aus. Was bedeutet die Verletzung langfristig für den Letten und die New York Knicks - und für den Rest der Liga? Wer sollte Porzingis beim All-Star Game ersetzen?

1. Was ist passiert?

Im zweiten Viertel des Spiels seiner Knicks gegen die Milwaukee Bucks stieg Porzingis zum Dunk hoch, versenkte ihn und landete dann aber unglücklich auf dem Fuß von Giannis Antetokounmpo. Dabei verdrehte er sich den linken Knöchel, was sich sofort auf das Knie auswirkte. Porzingis musste von zwei Mitspielern vom Court gebracht werden, ohne dass er dabei wirklich auftreten konnte.

Porzingis wurde im Anschluss natürlich umgehend untersucht und wenig später gaben die Knicks die traurige Diagnose bekannt: Der Lette hat sich das Kreuzband gerissen. Die Saison ist damit für ihn zweifellos gelaufen.

Der New York Daily News zufolge wird Porzingis irgendwann in den nächsten zehn Tagen operiert werden. Die Reha-Prognose ist bisher noch nicht eindeutig zu treffen - in den letzten Jahren gab es alle möglichen Reha-Zeiten zwischen acht und 14 Monaten.

Im betreffenden Spiel war mit Jabari Parker ein Spieler dabei, der erst in der vergangenen Woche sein Comeback nach einem Kreuzbandriss gegeben hatte - nach elf Monaten Pause. "Er kann davon zurückkommen und derselbe Spieler sein. Es ist möglich", versuchte dieser den Knicks umgehend Hoffnung zu machen.

Seite 1: Was ist passiert?

Seite 2: Was bedeutet die Verletzung für Kristaps Porzingis?

Seite 3: Was bedeutet die Verletzung für die Knicks?

Seite 4: Was bedeutet die Verletzung für den Rest der Liga?

Seite 5: Wer sollte für Porzingis zum All-Star Game nachrücken?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung