Suche...

Washington Wizards halten Team-Meeting – und das geht nach hinten los

Von SPOX
Montag, 22.01.2018 | 09:40 Uhr
John Wall zeigte sich gegenüber Bradley Beal versöhnlich

Die Washington Wizards haben ob der fehlenden Konstanz ein Team-Meeting abgehalten. Das ging John Wall und Bradley Beal zufolge aber nach hinten los. Einige Spieler haben wohl schlechte Stimmung verbreitet.

In einem Meeting, bei dem ausschließlich die Spieler anwesend waren, sollte besprochen werden, wie man sich aus dem Mittelmaß des Ostens befreien könne. Die fehlende Konstanz des Teams ist ein großes Problem in der laufenden Saison.

Doch dann das: "Ein paar Jungs haben das Meeting negativ beeinflusst. Das hat unserem Team geschadet. In der Vergangenheit haben wir solche Meetings schon öfter gehalten und immer hat es uns geholfen - aber diesmal hat es uns zurückgeworfen", sagte John Wall zur Washington Post.

Auch Bradley Beal erklärte, dass das Meeting keine Probleme gelöst habe. "Ich möchte nicht sagen, dass es komplett sinnlos war, doch wir haben nicht das erreicht, was wir erreichen wollten", gab er zu Protokoll.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung