Suche...

Tyronn Lue glaubt, dass die Cavs wegen LeBron James das beste Team im Osten sind

Von SPOX
Dienstag, 16.01.2018 | 08:19 Uhr
Ty Lue glaubt, dass die Cavs weiter das beste Team im Osten sind.
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox

Die Cleveland Cavaliers sind nach der Niederlage gegen die Golden State Warriors auf Platz drei im Osten, doch die Miami Heat rücken dem Team aus Ohio auf die Pelle. Für Cavs-Coach, Ty Lue, ist Cleveland aber weiter das beste Team der Eastern Conference - wegen LeBron James.

"Im Moment stehen wir nicht ganz oben, aber wir sind das beste Team im Osten", sagte Lue der Presse vor dem Spiel gegen die Warriors. "Wir spielen gerade nicht unseren besten Basketball, aber wir werden das noch tun."

Die Cavs laufen nach einem schlechten Saisonstart den Boston Celtics und den Toronto Raptors hinterher und fielen zuletzt wieder in ein Loch. Neben der Niederlage gegen den Champion gab es auch in Boston (-14) und Toronto (-34) herbe Niederlagen. Die Defensive zählt dazu zu den Schlechtesten der Liga.

Lue gab sich aber weiter zuversichtlich, dass die Cavs ihre Probleme lösen werden, da sie "den besten Spieler auf der Welt" haben. Damit ist natürlich LeBron James gemeint, der auch in seiner 15. Saison auf dem höchsten Niveau spielt.

Dem stimmte auch Warriors-Coach Steve Kerr zu. "Er ist besser, als vor vier Jahren. Das ist verrückt, wenn man bedenkt, dass seine Prime hätte sein sollen." Besonders beeindruckt zeigte sich Kerr vom verbesserten Shooting.

James trifft so viele Dreier pro Partie wie noch nie in seiner Karriere (1,8 pro Partie). Auch seine Quote von 37,6 Prozent von Downtown zählt zu seinen besten Spielzeiten. 8,8 Assists pro Abend sind zudem ein Career High.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung