Suche...
NBA

Liga gibt Fünf-Punkte-Plan bekannt, um die Spieler-Schiri-Beziehung zu verbessern

Von SPOX

Die Beziehung zwischen den Spielern und den NBA-Schiedsrichtern gilt als sehr angespannt. Um die Lage zu verbessern, hat die Liga nun ein Fünf-Punkte-Plan vorgestellt.

In einem Statement von Byron Sprell (NBA President, League Operations) heißt es: "Wir stehen als Liga stolz für die großen Werte des Sports ein: Wettbewerb, Teamwork, Respekt, Fair-Play, Diversität und Inklusion. Zuletzt gab es immer wieder Vorfälle, die nicht dazu gepasst haben. Das Problem wollen wir angehen."

Dazu wurde ein Fünf-Punkte-Plan vorgestellt. Dieser sieht wie folgt aus:

  • 1. Die Verantwortliche der Schiedsrichter, Michelle Johnson und der ehemalige Top-Referee, Monty McCutchen, werden sich mit allen 30 Teams treffen, um die Interpretierung der Regeln zu diskutieren, den Umgang miteinander auf dem Feld sowie die Erwartungen der Schiedsrichter offenlegen.
  • 2. Die Liga wird den Aspekt 'Respect the Game' wieder mehr in den Mittelpunkt stellen und die Spieler daran noch einmal eindringlich erinnern.
  • 3. Die Schiedsrichter-Gewerkschaft wird mehr Personal in die Abteilung Regelkunde stecken, damit die Trainer, Spieler und Mitarbeiter der Teams genau über die Regeln im Bilde sind.
  • 4. Die Schiedsrichter werden bei der Konfliktlösung intensiver geschult. Dazu sind sie angehalten, mehr mit den Trainern und Spielern während des Spiels zu kommunizieren. Dabei müssen aber die Standards der Liga eingehalten werden.
  • 5. Die Liga wird mit allen Parteien weiter im ständigen Diskurs stehen, damit alle Parteien einen angemessenen Kompromiss finden werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung