Suche...
NBA

Kristaps Porzingis will mit den New York Knicks nicht tanken

Von SPOX

Wie viele andere Teams stehen die New York Knicks kurz vor der Trade Deadline am 8. Februar vor der Entscheidung, in welche Richtung es gehen soll: Playoff-Rennen oder Rebuild? Kristaps Porzingis hat sich am Montag eindeutig zu dem Thema geäußert.

"Playoff-Erfahrung wäre für mich sehr wichtig, je früher desto besser", sagte der All-Star. "Und das gilt auch für die meisten anderen von uns, weil viele noch keine Playoffs erlebt haben. Deswegen würde ich persönlich unglaublich gerne in den Playoffs spielen, aber wir werden sehen, was passiert und wie wir die Saison beenden können."

Die Knicks stehen derzeit bei einer 22-28-Bilanz und sind damit vier Spiele hinter den achtplatzierten Sixers. Nach einem guten Start in die Saison wurden 14 der letzten 19 Spiele verloren. Andere Teams sollen unter anderem wegen Willy Hernangomez, Kyle O'Quinn, Enes Kanter, Lance Thomas und Courtney Lee angefragt haben, wie ESPN berichtet.

Dem Front Office reinreden wolle Porzingis aber nicht: "Ich denke, sie wissen, dass ich in die Playoffs will und dass ich nichts anderes im Sinn habe. Ich gehe nicht dahin und sage, wir tanken, es gibt keinen Grund zum Spielen", so Porzingis. "Die Playoffs sind das einzige, worauf ich mich konzentriere."

Auf die Frage, ob er auch Argumente für den Rebuild anerkennen würde, entgegnete Porzingis: "Ich glaube, dass es ungesund für einen Spieler ist, an so etwas zu denken."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung