Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Das Jahr 2018 ist hier - und genau wie alle anderen gehen auch die NBA-Teams mit guten Vorsätzen ins neue Jahr! Wir haben uns mal überlegt, wie diese Vorsätze aussehen könnten
© getty
Atlanta Hawks: Die Mission, einen möglichst hohen Draft-Pick zu bekommen, hat längst begonnen, die Bilanz (9-26) entspricht diesem Ziel. Nun wären noch Trades der Vets Belinelli und Ilyasova an der Reihe
© getty
Boston Celtics: Einerseits stehen die Grünen schon auf Platz 1 im Osten, andererseits fehlt noch ein zweiter kreativer Scorer neben Irving. Kommt dieser vielleicht zur Deadline?
© getty
Brooklyn Nets: Der Vorsatz ist ziemlich klar - endlich mal gesund bleiben/werden. Gute Besserung an Jeremy Lin, D'Angelo Russell und Co.! Ansonsten machen die Nets schon fast alles aus ihren Möglichkeiten
© getty
Charlotte Hornets: Die Franchise muss schnell entscheiden, wo es hingehen soll - ist ein Einstieg ins Playoff-Rennen bei 13-22 noch die erste Priorität? Wenn nicht, sollten Monk und Bacon viel mehr Spielzeit sehen
© getty
Chicago Bulls: Es sollte schnell ein Trade für Nikola Mirotic gefunden werden! Sonst katapultieren sich die Bulls auf einmal versehentlich selbst aus der hohen Lottery
© getty
Cleveland Cavaliers: Zuallererst muss Isaiah schnell ein gutes Zusammenspiel mit LeBron entwickeln - und dann muss dieser davon überzeugt werden, im Sommer in Ohio zu bleiben. Wird nicht leicht!
© getty
Dallas Mavericks: Es muss weiter der Balanceakt zwischen Talentförderung und würdevollem Auftreten geschafft werden. Dazu: Gibt es noch etwas für Noel?
© getty
Denver Nuggets: Es muss eine Entscheidung auf der Eins her. Ist Jamal Murray die Zukunft? Oder Emmanuel Mudiay? Oder keiner von beiden? Denver sollte sich endgültig positionieren!
© getty
Detroit Pistons: Mit Avery Bradley sollte frühzeitig eine günstige Einigung her - sonst droht ein Luxussteuer-Kader ohne einen einzigen Superstar
© getty
Golden State Warriors: Weniger meckern! Dreimal flog Durant bereits vom Platz, dazu ist auch Green ständig am Zetern. Das haben die Champs eigentlich nicht nötig
© getty
Houston Rockets: Kriegt man die Minuten von James Harden vielleicht wieder etwas gedrückt? Zuletzt waren es oft über 40 - so droht wie im letzten Jahr ein Flame-Out
© getty
Indiana Pacers: Oladipo soll schnell gesund werden, abgesehen davon darf die Harmonie zwischen Sabonis und Turner im Frontcourt noch besser werden - diesen drei könnte die Zukunft in Indiana gehören
© getty
L.A. Clippers: Wenn Milos Teodosic den Clippers-Fluch nicht besiegen kann, muss vielleicht ein Exorzist her. Oder ein neuer Entscheider?
© getty
L.A. Lakers: LaVar Ball kassiert einen Maulkorb und in der Zwischenzeit findet Walton raus, was er mit Randle und Co. wirklich anfangen will. Dann blickt sowieso alles auf den Sommer
© getty
Memphis Grizzlies: Bisher wurde immer betont, dass an Conley und Gasol festgehalten werden soll. Aber vielleicht wurde ja auch nur aufs neue Jahr gewartet...
© getty
Miami Heat: Etwas mehr Konstanz in die teilweise guten Leistungen reinbringen wäre nett. Andererseits: Wie konstant können Spieler wie Waiters und Olynyk eigentlich sein?
© getty
Milwaukee Bucks: Wenn man Bucks-Fans Glauben darf, ist ein neuer Coach im neuen Jahr ihr sehnlichster Wunsch. In der Zwischenzeit könnte GM Horst sich auch vornehmen, einen neuen Center zu holen
© getty
Minnesota Timberwolves: Karl-Anthony Towns sollte sich vornehmen, ein dominanter Verteidiger zu werden. Vielleicht schafft er es dann ja!
© getty
New Orleans Pelicans: Wer unterstützt die zwei Türme Davis und Cousins? NOLA muss das schnell beantworten - Boogie wird schließlich Free Agent
© getty
New York Knicks: Auch wenn mal ein paar Spiele verloren gehen, sollten die Knicks Ruhe bewahren - das wäre schon ein großer Schritt nach vorne
© getty
OKC Thunder: Zuletzt wurde offenbar das richtige Rezept gefunden. Aber bleibt Melo auch happy mit seiner reduzierten Rolle, wenn Spiele verloren gehen?
© getty
Orlando Magic: Der Aufschwung der ersten Saisonwochen ist längst vorbei, es läuft nichts mehr in Orlando. Die Frage daher: Wer soll außer Gordon wirklich zum Kern des Teams gehören?
© getty
Philadelphia 76ers: Abgesehen von der Gesundheit haben die Sixers ein gravierendes Problem: Die Turnover! Und auch hier steht Embiid im Fokus. Reiß' dich zusammen, Joel!
© getty
Phoenix Suns: Ein Chandler-Trade wäre sinnvoll, ansonsten machen die Suns schon vieles richtig, um erneut einen hohen Lottery-Pick zu bekommen. Und: Free Greg Monroe!
© getty
Portland Trail Blazers: Irgendjemand muss die Offense in Portland wiederbeleben - sonst kommt man nicht übers Mittelmaß hinaus. Lillard und McCollum schaffen es nicht alleine
© getty
Sacramento Kings: George Hill sollte ganz schnell von seinem Leid erlöst werden, zur Not per Buyout. Warum spielen die alten Zossen viel mehr als die Talente?
© getty
San Antonio Spurs: Kawhi Leonard sollte seinen Rost abschütteln, ohne dabei zu schnell zu sehr belastet zu werden. Aber zweifelt irgendwer daran, dass Popovich das hinbekommt?
© getty
Toronto Raptors: Will man an Valanciunas festhalten? Dann sollte man das auch zeigen. Ansonsten könnte ein Trade Hilfe auf dem Flügel bringen - und mehr Minuten für die jungen Wilden
© getty
Utah Jazz: Lasst Donovan Mitchell kochen und genießt die Show! Abgesehen davon: Früher oder später ist wohl ein Favors-Trade fällig
© getty
Washington Wizards: Ein Wort: Konstanz! Bisher haben die Wizards nur gezeigt, dass sie sehr viel reden können. Nun wäre es mal an der Zeit, das auch über einige Wochen am Stück mal zu bestätigen
Diashow

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com