Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Viele Spieler in der Liga sind unterbezahlt. Nach den schlechtesten Verträgen sind diesmal die teamfreundlichsten Arbeitspapiere dran. Rookie-Verträge wurden dabei nicht berücksichtigt
© getty
ATLANTA HAWKS: Dewayne Dedmon (noch 1 Jahr, 6 Mio.) - Ein solider Starter auf der Fünf zu diesem Preis? Das ist ein echter Luxus
© getty
BOSTON CELTICS: Aron Baynes (noch 1 Jahr, 4,328 Mio.) - Noch so ein Center zum Discount. Wer hätte gedacht, dass der Aussie in Beantown so einschlägt?
© getty
BROOKLYN NETS: Spencer Dinwiddie (noch 2 Jahre, 3,2 Mio.) - Der Point Guard ist eine der Überraschungen der Saison. Seine Leistungen machten der gebeutelten Franchise Mut, auch nach den Verletzungen von Russell und Lin
© getty
CHARLOTTE HORNETS: Kemba Walker (noch 2 Jahre, 24 Mio.) - Der Guard gehört zu den besten Spielmachern der Liga. Es war nur folgerichtig, dass er 2017 erstmals All-Star wurde
© getty
CHICAGO BULLS: Justin Holiday (noch 2 Jahre, 9 Mio.) - Flügelspieler, die Dreier werfen und gut verteidigen? Das kostet Geld. Holiday ist da schon ein echtes Schnäppchen
© getty
CLEVELAND CAVALIERS: Dwyane Wade (noch 1 Jahr, 1,471 Mio.) - Ja, D-Wade ist alt, aber solch einen Spieler zum Minimum zu bekommen, ist fast schon kriminell. Derzeit ist Wade einer der besten Sixth Men der NBA!
© getty
DALLAS MAVERICKS: Dirk Nowitzki (noch 1 Jahr, 5 Mio.) - Was für Wade gilt, kann man umso mehr auch über Nowitzki sagen. Die Mavs haben sogar noch eine Option auf ein weiteres günstiges Dirk-Jahr
© getty
DENVER NUGGETS: Will Barton (noch 1 Jahr, 3,53 Mio.) - Früh in seiner Karriere unterschätzt, war The Thrill ein Schnapper, auch weil er ein potenzieller Sixth Man of the Year Kandidat ist
© getty
DETROIT PISTONS: Avery Bradley (noch 1 Jahr, 8,8 Mio.) - In Motown gibt es viele schlechte Verträge. Der von Bradley ist die angenehme Ausnahme, aber im Sommer wird er teurer werden
© getty
GOLDEN STATE WARRIORS: Draymond Green (noch 3 Jahre, 52,3 Mio) - Klar, billig ist er nicht, aber Green ist eigentlich ein Max-Player. Wären die Dubs ein Championship-Team ohne ihren defensiven Anker?
© getty
HOUSTON ROCKETS: Trevor Ariza (noch 1 Jahr, 7,4 Mio.) - Kettenhund und Scharfschütze sind die Merkmale, die Ariza vereint. Das sollte eigentlich viel besser entlohnt werden
© getty
INDIANA PACERS: Darren Collison (noch 2 Jahre, 20 Mio.) - Das hatte keiner kommen sehen. Collison kann tatsächlich ein gutes Team führen. Da sind 10 Millionen ein mehr als guter Tarif
© getty
L.A. CLIPPERS: Patrick Beverley (noch 2 Jahre, 10,5 Mio.) - Leider verletzte sich der Guard schwer, doch auch im nächsten Jahr gehört sein Vertrag zu den günstigsten der Liga
© getty
L.A. LAKERS: Jordan Clarkson (noch 3 Jahre, 37,5 Mio.) - Die Lakers haben eigentlich nur schlechte und Rookie-Verträge. Clarkson darf da schon als Ausnahme zählen
© getty
MEMPHIS GRIZZLIES: Tyreke Evans (noch 1 Jahre, 3,3 Mio.) - Es war ein Gamble auf einen eigentlich gescheiterten Spieler. Es hat sich für Memphis ausgezahlt, Evans spielt besser denn je
© getty
Miami Heat: Wayne Ellington (noch 1 Jahr, 6,27 Mio.) - Miami zahlt vielen durchschnittlichen Spielern viel Geld. Der Shooter ist essentiell und geht darum noch als Schnäppchen durch
© getty
MILWAUKEE BUCKS: Giannis Antetokounmpo (noch 4 Jahre, 100 Mio.) - Kein Max-Deal für einen potenziellen MVP, und das noch über mehrere Jahre? Sauber, Bucks!
© getty
MINNESOTA TIMBERWOLVES: Jamal Crawford (noch 1 Jahr, 4,33 Mio.) - J-Crossover ist zwar alt, doch für ein paar Galaauftritte ist der Shooting Guard von der Bank immer gut
© getty
NEW ORLEANS PELICANS: Darius Miller (noch 2 Jahre, 4,3 Mio.) - Der Ex-Bamberger ist einer der wenigen zuverlässigen Rollenspieler der Pels
© getty
NEW YORK KNICKS: Jarrett Jack (noch 1 Jahr, 1,47 Mio.) - Der Veteran erkämpfte sich im Sommer einen Vertrag zum Minimum und startet nun sogar für die Knickerbockers
© getty
OKC THUNDER: Patrick Patterson (noch 2 Jahre, 10,5 Mio.) - Eines der Schnäppchen des Sommers, auch wenn er nach seiner Verletzung noch nicht in absoluter Top-Form ist
© getty
ORLANDO MAGIC: Jonathon Simmons (noch 3 Jahre, 18 Mio.) - Auch die Magic landeten mit Simmons einen echten Coup. Der Flügelspieler ist unverzichtbar für Coach Frank Vogel
© getty
PHILADELPHIA 76ers: T.J. McConnell (noch 1 Jahr, 1,47 Mio.) - Als Backup von Ben Simmons ein absolutes Schnäppchen. Die Sixers haben sogar für das kommende Jahr eine Teamoption
© getty
PHOENIX SUNS: Troy Daniels (noch 2 Jahre, 6,65 Mio.) - Schützen kann man gar nicht genug haben, vor allem nicht zu diesem Preis
© getty
PORTLAND TRAIL BLAZERS: Al-Farouq Aminu (noch 2 Jahre, 13,3 Mio.) - Ein wichtiger Baustein für die Defense der Blazers. Sein Vertrag entpuppte sich zum absoluten Steal
© getty
SACRAMENTO KINGS: Garrett Temple (noch 1 Jahr, 8 Mio.) - Ein Schnäppchen ist etwas anderes, aber immerhin gehört Temple zu den besten Guard-Verteidigern der Liga
© getty
SAN ANTONIO SPURS: Manu Ginobili (noch 2 Jahre, 5 Mio.) - Manu liefert auch noch mit 40 Lenzen. Ausgesorgt hat er sowieso, da kann er auch für 2,5 Mio. im Jahr spielen
© getty
TORONTO RAPTORS: C.J. MILES (noch 2 Jahre, 16,3 Mio.) - Miles verkörpert das, was die Raptors brauchten. Ein Rollenspieler, der verteidigt und Dreier versenkt
© getty
UTAH JAZZ: Thabo Sefolosha (noch 2 Jahre, 10,5 Mio.) - Natürlich hat der Schweizer klare Schwächen, doch bei diesem Tarif wird man in Salt Lake City damit gut leben können
© getty
WASHINGTON WIZARDS: Markieff Morris (noch 2 Jahre, 16,6 Mio.) - Viel Capspace haben die Wizards nicht, da ist Vertrag des Power Forwards ein wahrer Segen
Diashows

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com