Suche...

NBA-News: Die Philadelphia 76ers lassen Jahlil Okafor ziehen

Philly verzichtet auf Okafor-Option

Von SPOX
Mittwoch, 01.11.2017 | 06:58 Uhr
Jahlil Okafor
Advertisement
NBA
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs

Die Philadelphia 76ers haben sich dagegen entschieden, die Option für ein weiteres Vertragsjahr von Jahlil Okafor zu ziehen. Der Big Man wird daher im kommenden Sommer Free Agent.

Okafor wurde im Jahr 2015 an 3. Stelle gedraftet, damit hätten die Sixers die Option gehabt, ihn nächste Saison im Rahmen seines Rookie-Vertrages für 6,3 Millionen Dollar zu halten. Das Team hat sich jedoch dagegen entschieden.

Somit wird Okafor zum dritten Top-3-Pick der Geschichte (neben Hasheem Thabeet und Anthony Bennett), dessen Option fürs vierte Jahr vom Team nicht gezogen wird. Er wäre dadurch im Sommer Unrestricted Free Agent.

Nach Informationen von New York Times-Reporter Marc Stein könnte Okafor nun jedoch auf einen Buyout drängen. Demnach soll er verärgert sein, weil er überzeugt ist, dass die Sixers bereits vernünftige Trade-Angebote für ihn hatten, sich bisher aber immer dagegen entschieden.

Okafor hatte als Rookie für die Sixers 17.5 Punkte und 7 Rebounds aufgelegt, in der Hackordnung des Teams ist er aber weit hinter Joel Embiid und andere zurückgefallen. In dieser Saison wurde er bisher lediglich einmal eingesetzt. Bereits seit Mitte der letzten Saison sollen die Sixers offen für einen Trade des früheren Dukies sein.

Am Dienstag wurden jedoch auch einige Optionen von den Sixers gezogen: Ben Simmons, Timothe Luwawu-Cabarrot, Dario Saric und Justin Anderson bleiben auch im Jahr 2018/19 in Philadelphia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung