Suche...
NBA

Embiid vs. Whiteside: Twitter-Trashtalk

Von SPOX
Samstag, 14.10.2017 | 12:09 Uhr
Joel Embiid und Hassan Whiteside werden sich in der Eastern Conference auch auf dem Parkett begegnen

Nach dem Preseason-Spiel der Philadelphia 76ers gegen die Miami Heat basteln Joel Embiid und Hassan Whiteside womöglich an einer neuen Rivalität in der Eastern Conference. Via Twitter lieferten sich die beiden Big Men ein kleines Trashtalk-Duell - natürlich mit einem Augenzwinkern.

Bereits während des 119:95-Sieges über die Heat im letzten Spiel der Preseason empfahl Sixers-Star Embiid Miamis Trainerteam lautstark, seinen vermeintlich überforderten Gegenspieler nach dessen frühem dritten Foul lieber vom Platz zu nehmen - was Whiteside mit einem Lächeln quittierte. Nach der Partie setzten beide ihren Trashtalk auf Twitter fort und zogen sich nach Lust und Laune auf.

Nachdem ein Fan Whiteside im Hinblick auf Embiids schwache Offensivleistung (1/7 FG) lobte, was dieser mit einem "Das werden die Medien nicht zeigen" quittierte, konterte der Kameruner nur wenige Minuten später: Die Heat hätten Whitesides Allerwertesten aus dem Spiel nehmen müssen, sonst wäre der schon nach fünf Minuten über dem Foul-Limit gelandet. Und zwar in der Preseason.

Das ließ Whiteside, in den Sozialen Medien ebenfalls gut bewandert, nicht auf sich sitzen: Angesichts der Verletzungshistorie Embiids - lediglich 31 Spiele in drei Jahren - müsse der es erst einmal zum Duell in der Regular Season schaffen.

Embiid "entschuldigte" sich seinerseits mit folgendem Tweet: "Mein Fehler, ich dachte, ich wäre in meinem Wegwerf-Account" - eine Anspielung auf das Social-Media-Verhalten von Warriors-Star Kevin Durant.

Einen Teamkollegen Durants konnte der für seine Twitter-Aktivitäten bereits berühmt-berüchtigte 22-Jährige damit jedenfalls für sich gewinnen: "Dieser Junge Joel Embiid ist ein Gott", so Golden States Forward Andre Iguodala.

Ob aus gutmütigem Preseason-Trashtalk tatsächlich eine echte Rivalität entsteht, wird am 2. Februar zu beobachten sein. Dann treffen die beiden Playoff-Aspiranten der Eastern Conference zum ersten Mal in der Saison 2017/18 aufeinander.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung