Suche...

Love: LeBron informierte mich über neue Rolle

Von SPOX
Mittwoch, 11.10.2017 | 08:53 Uhr
Advertisement
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Kevin Love wird in der kommenden Saison bei den Cleveland Cavaliers als Starting Center auflaufen. Gegenüber ESPN hat er nun erklärt, wie er davon erfahren hat.

"Ich wusste schon vorm Training Camp, dass die Chance besteht, dass ich mehr auf der Fünf spielen würde, aber wir hatten nicht formal drüber gesprochen", erklärte Love. "Aber am dritten Tag des Trainings ist etwas Lustiges passiert. Ich hatte eine Frage zu einem bestimmten defensiven Play und der Coverage. Dann unterbrach mich LeBron [James] und sagte: ‚Du weißt schon, dass du auf der Fünf starten wirst, oder?' Ich habe ihn nur angeguckt und es erst nicht ganz verstanden. Erst mit der Zeit ist es bei mir durchgesickert."

In den letzten Jahren waren Tristan Thompson und zuvor Timofey Mozgov die Starting Center der Cavaliers gewesen. Da der Vizemeister in der kommenden Saison jedoch mit Derrick Rose und Dwyane Wade zwei unterdurchschnittliche Shooter im Backcourt starten lassen wird, soll Love auf der Fünf für mehr Gefahr von draußen sorgen. Bisher war er in Cleveland stets als Power Forward aufgelaufen.

Bei den Cavaliers ist aufgrund der vielen Neuzugänge einiges im Wandel. Dementsprechend schwach tritt das Team bisher in der Preseason auf, alle vier Spiele bisher wurden verloren. "Wir werden im Verlauf der Saison natürlich besser werden", sagte Coach Tyronn Lue nach der Chicago-Pleite. "Aber auf jeden Fall sollten wir besser werden als heute."

Love, der am Dienstag lediglich einen seiner zwölf Würfe traf, pflichtete seinem Coach bei: "Man darf da nicht zu viel reininterpretieren, es ist Preseason. Da lief einiges falsch. Es war hässlich anzusehen, aber es wird schon werden. Wir müssen einfach nur ein bisschen aufräumen. Solange wir hart spielen, werden gute Dinge passieren", sagte der Neu-Center.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung