Suche...

"Will mich nur wie ein NBA-Spieler fühlen"

Von SPOX
Samstag, 21.10.2017 | 09:52 Uhr
Joel Embiid

Obwohl er aktuell keine gesundheitlichen Probleme hat, darf Joel Embiid bei den Philadephia 76ers wohl weiterhin nicht in Back-to-Backs auflaufen. Dazu hat der Center nun seinen Unmut geäußert.

Embiid sagte nach dem Spiel gegen Boston am Freitag, in dem er in 28 Minuten 11 Punkte und 14 Rebounds auflegte, dass er davon ausgehe, am Samstag gegen Toronto nicht dabei zu sein. Ob er damit einverstanden sei, wurde er gefragt: "Nein, das bin ich nicht. Aber wir haben einen Plan und daran müssen wir uns wohl halten."

Die Sixers sind sehr vorsichtig mit Embiid, der die ersten beiden Jahre seiner Karriere verletzungsbedingt komplett verpasste und auch letzte Saison nur 31 Spiele absolvierte. Eigentlich sollte er sogar ein Minutenlimit von unter 20 bekommen, das er allerdings als "Bullshit" bezeichnete. Back-to-Back Spiele hat Embiid bisher aber trotzdem noch nie absolviert.

Er hoffe, dass sich dies bald ändert: "Ich will mich nur wie ein NBA-Spieler fühlen", erklärte Embiid. "Ich habe das Gefühl, dass ich kein echter Spieler bin, weil ich keine Back-to-Backs spielen kann." Ob er sich dies denn zutraue, wurde er gefragt: "Ich denke schon. Aber ich habe das in der NBA noch nie gemacht. Ich kann es nicht wirklich sagen."

Embiid hatte als Rookie in der vergangenen Saison historische Zahlen aufgelegt, wenn er denn einsatzbereit war: Der Center kam auf 20,2 Punkte, 7,8 Rebounds und 2,5 Blocks im Schnitt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung