Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Es gab in der Vergangenheit viele Teams. die dominiert und für Spektakel gesorgt haben, doch nie einen Titel gewannen. SPOX zeigt die prominenten Beispiele
© getty
Die Utah Jazz der 90er-Jahre fallen einem natürlich sofort ein. Das Team um Stockton und Malone hatte das Pech, in der Jordan-Ära gut zu sein...
© getty
...und scheiterten zweimal (1997 und 1998) in den Finals an den Bulls
© getty
Ach ja, die Kings - heutzutage werden sie belächelt, doch Anfang der 2000er waren sie gefürchtet. Webber, Divac, Stojakovic und Co. spielten spektakulären Basketball, kamen aber nie über die West Finals hinaus
© getty
Oft scheiterten die Kings an den Lakers - die aber ebenfalls in dieser Liste auftauchen müssen. Denn zur Saison 03/04 holten sie die Senioren Payton und Malone ins Team...
© getty
...doch trotz des Super-Quartetts um die beiden sowie Shaq und Kobe wurden sie in den Finals 2004 von den Pistons vorgeführt
© getty
Die Magic drafteten mit Shaq 1992 den vielleicht dominantesten Center aller Zeiten - der mit Penny Hardaway ein spektakuläres Duo bildete...
© getty
...doch obwohl Shaq viel Spaß hatte, blieb der ganz große Teamerfolg aus. 1995 waren sie am dichtesten dran, doch die Rockets um Olajuwon setzten sich in den Finals durch
© getty
Das Trio Dirk Nowitzki/Steve Nash/Michael Finley läutete das goldene Zeitalter der Mavericks ein. Doch in die Finals kamen sie nie. 2004 wechselte Nash schließlich zu den Suns
© getty
Zwei Jahre später hatten sich die Mavs vom Nash-Abschied erholt und dominierten den Westen. In den Finals gegen Miami führten sie auch schon 2-0 - doch was dann passierte, ist altbekannt
© getty
Jepp, auch die Nets hatten mal große Ambitionen und holten sich 2013 Garnett, Pierce und Terry, um die ganz großen Ziele zu erreichen. Ob das gelungen ist? Nun ja...
© getty
Gary Payton und Shawn Kemp - mehr Alley-oop-Kompetenz hat es selten gegeben. Einzig Jordan war unbeeindruckt (wie man sieht) und ließ Seattle in den Finals 1996 keine Chance
© getty
Darunter litt übrigens auch der Deutsche Detlef Schrempf
© getty
Schon wieder Steve Nash! Zusammen mit Stoudemire, Marion oder Johnson führte er jahrelang die beste Offense der Liga an...
© getty
...doch der große Wurf gelang nie - nicht mal, als Shaq später noch an Bord kam
© getty
Keinen Titel mit den Suns gewinnen? Charles Barkley weiß, wie sich das anfühlt! Er war immerhin in den Finals... doch wie so oft waren Jordans Bulls die Spielverderber
© getty
Während der Regular Season 2015/16 hatten die Warriors noch gut lachen - schließlich gelang ihnen mit 73-9 die beste Siegbilanz aller Zeiten...
© getty
...blöd für sie: In den Finals folgte trotz 3-1-Führung der Kollaps und der Titel ging an die Cavs
© getty
Apropos Warriors: Schon um die 90er-Wende waren sie das spektakulärste Team der Liga. Doch die legendäre Run-TMC-Crew um Tim Hardaway, Mitch Richmond und Chris Mullin funktionierte leider nur in der Offense - und die gewinnt bekanntlich nur Spiele