Suche...
NBA

Morey: "Können Dubs umkämpfte Serie liefern"

Von SPOX
Montag, 18.09.2017 | 12:32 Uhr
Daryl Morey will gegen die Golden State Warriors konkurrenzfähig sein

Durch die Verpflichtung von Chris Paul haben die Houston Rockets für einen Paukenschlag gesorgt. General Manager Daryl Morey zeigt sich sehr zufrieden und glaubt an packende Duelle mit den Golden State Warriors.

"Es ist sehr schwer, ein Team zu verbessern, welches um die 55 Spiele gewinnt. Da gibt es wenig Schrauben, an denen man drehen kann", stellte Rockets-GM Daryl Morey im Full 48 Podcast mit Howard Beck von Bleacher Report fest. "Ein Top-Spieler hilft."

Mit dem Trade für Chris Paul kurz vor Beginn der Free Agency ist es Houston gelungen, einen solchen Top-Spieler zu holen, ohne dabei viel Qualität abzugeben. "Wenn es kein Star ist, ist es meist ein guter Spieler mit Schwächen, der dann einen anderen guten Spieler mit Schwächen ersetzt. Dass wir Chris Paul geholt haben, war also keine schwierige Entscheidung", erklärte Morey seine Intention nach mehr Star-Power neben James Harden.

Allgemein herrscht große Zufriedenheit in Houston, auch wenn natürlich die Golden State Warriors weiter als das Maß aller Dinge in der Western Conference angesehen werden müssen. "Ich würde sagen, dass wir in einer guten Position sind. Zuvor haben wir uns nicht so gut gefühlt, aber ich denke, dass 29 Teams denken, dass die Warriors in ihrer eigenen Liga spielen."

Zu viel Respekt ist dennoch nicht da, der Glaube an die eigene Stärke ist vorhanden, wie auch Morey noch einmal beteuert: "Wir glauben, dass wir das Puzzle zusammenfügen und einem der besten Teams aller Zeiten eine sehr, sehr umkämpfte Serie liefern können."

Die Rockets erreichten bereits ohne Paul in drei Jahren zweimal mindestens die Conference Semifinals. Im Jahr 2015 spielte das Team sogar um den Conference-Titel, mussten sich aber dem späteren Champion, den Warriors, mit 4-1 beugen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung