Suche...

Medien: Wechselt Noel seinen Agenten?

Von SPOX
Montag, 21.08.2017 | 09:23 Uhr
Nerlens Noel
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
NBA
Lakers @ Thunder

Bereits im Dezember 2016 hatte Nerlens Noel seinen Agenten gewechselt, nun erwägt er offenbar einen weiteren Tausch. Die Hängepartie mit den Dallas Mavericks setzt sich derweil fort.

Noel erwägt demnach laut Mavs-Insider Mike Fisher von DallasBasketball.com, seinen Agenten Happy Walters zu entlassen. Diesen hatte er erst im Dezember engagiert, als er unzufrieden mit dem bisherigen Agenten Andy Miller war. "Power-Agent" Dan Fegan hingegen soll entgegen gewissen Gerüchten derzeit nicht in die Gespräche involviert sein.

Es ist wahrscheinlich, dass Noel deshalb über einen Tausch nachdenkt, weil sich zwischen ihm und den Mavericks noch immer nichts bewegt hat. Der Center ging als Restricted Free Agent in die Offseason und rechnete wohl damit, unmittelbar einen Maximalvertrag vorgelegt zu bekommen, stattdessen ist nun auch Ende August noch keine Einigung in Sicht.

Nowitzki: Würden Noel gerne behalten

Die Mavericks könnten mit jedem fremden Angebot mitziehen, mittlerweile ist aber nahezu kein Team mehr mit signifikantem Cap-Space und Big Man-Bedarf verfügbar. Insofern könnte sich die Hängepartie noch eine Weile hinziehen.

Noel hätte die Option, einfach das Qualifying Offer (4,2 Millionen Dollar) zu unterschreiben und im nächsten Sommer als Unrestricted Free Agent einfach einen neuen Versuch zu starten. Laut Fisher liegt ihm aber auch ein Angebot der Mavs vor, dass dieses Angebot "wegblasen" würde.

Dallas hatte Noel vor der Offseason eigentlich zur Priorität erklärt. "Wir haben letzte Saison natürlich mit der Absicht für ihn getradet, ihn für eine lange Zeit zu behalten", hatte Dirk Nowitzki Anfang August gesagt. "Aber ich verstehe den Business-Aspekt. Wir müssen abwarten und sehen, was passiert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung