Suche...

Redick wollte Paul zu den Rockets folgen

Von SPOX
Sonntag, 06.08.2017 | 09:05 Uhr
J.J. Redick
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NBA
Knicks @ Lakers
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

J.J. Redick hat sich in der Offseason den Philadelphia 76ers angeschlossen. Wie er nun im HoopsHype Podcast verriet, wollte er kurz zuvor aber eigentlich zu den Houston Rockets.

Die Rockets hatten Redick demnach eigentlich vier Jahre Vertragslaufzeit angeboten, ihre Offerte dann aber im letzten Moment auf drei Jahre reduziert. "[Rockets-GM] Daryl Morey hat immer eine Million Dinge am Köcheln, wie bei "A Beautiful Mind" mit den ganzen Formeln auf der Tafel. Ich bin mir sicher, dass er zur gleichen Zeit an vier oder fünf Deals gearbeitet hat", sagte Redick.

"Am Tag vor der Free Agency ging ich von vier Jahren aus. Chris Paul und ich haben die Nacht davor ungefähr 30 Minuten lang telefoniert und ich wollte eigentlich dort hingehen", erklärte der Shooter. "Es kam dann aber anders."

Es sei dabei nicht nur um den Vertrag an sich gegangen, so Redick: "Es ging auch darum, meine Familie zu entwurzeln und - ich hasse es, das zu sagen - bei Daryl weiß man nie, woran man ist. Ein Dreijahresvertrag kann auch ein Vertrag über sechs Monate sein, wenn man dann zur Trade Deadline auf einmal Teil eines Pakets für einen Superstar wird."

Redick schloss sich stattdessen den Sixers für ein Jahr und 23 Millionen Dollar an. Er hoffe, länger dort zu bleiben, sagte der 33-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung