Suche...

NBA: Paul Millsap wechselt von den Atlanta Hawks zu den Denver Nuggets

90 Mio.! Millsap geht nach Denver

Von SPOX
Montag, 03.07.2017 | 07:18 Uhr
Paul Millsap
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat

Paul Millsap verlässt die Atlanta Hawks und Dennis Schröder. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich der All-Star den Denver Nuggets angeschlossen.

Millsap hat sich mit den Nuggets auf einen Dreijahresvertrag über 90 Millionen Dollar geeinigt, wie ESPN und The Vertical übereinstimmend berichten. Im dritten Jahr verfügen die Nuggets dabei über eine Team-Option, womit sie das Risiko minimieren, sollte der 32-jährige Millsap in den kommenden Jahren signifikant abbauen.

Die Nuggets haben damit endlich den All-Star bekommen, den sie seit Jahren holen wollten. In den vergangenen beiden Offseasons waren sie unter anderem bei Kevin Love und Dwyane Wade abgeblitzt. Millsap dürfte nun ein fulminantes Frontcourt-Duo mit Nikola Jokic bilden.

Nun schielt Denver auf George Hill

Einem Bericht von The Ringer-Reporter Kevin O'Connor zufolge werden sich die Nuggets zudem noch um andere Free Agents bemühen. Demnach haben sie ein Auge auf George Hill geworfen, dessen Zeit in Utah nach der Ankunft von Ricky Rubio vorbei sein dürfte. Dafür müssten sie aber zunächst Gehälter loswerden, wobei Darrell Arthur und Kenneth Faried als Kandidaten gelten.

Auch Danilo Gallinari dürfte seine Zelte derweil anderswo aufschlagen. Der Italiener traf sich laut ESPN am Sonntag zu einem "produktiven" Meeting mit den Clippers.

Die Hawks dürften sich derweil nun voll auf den Rebuild konzentrieren. Von der Starting Five, die 2014/15 noch 60 Siege holte, ist kein einziger Spieler mehr im Kader. Die Topverdiener der Hawks sind aktuell Dennis Schröder, Kent Bazemore und der im Trade für Dwight Howard geholte Miles Plumlee.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung