Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Die NBA Offseason tröpfelt langsam aus - Zeit für ein Fazit. Was waren die Top 20 Moves der Teams? SPOX blickt auf die größten Transaktionen. Spoiler: Tim Haraway ist auch dabei
© getty
Platz 20: Die Wizards geben Otto Porter einen Max-Vertrag (4 Jahre/107 Millionen Dollar)
© getty
Platz 19: Die Raptors traden DeMarre Carroll zusammen mit einem Erst- und einem Zweitrundenpick 2018 für Justin Hamilton nach Brooklyn
© getty
Platz 18: Detroit holt Avery Bradley aus Boston und gibt dafür Marcus Morris an die Celtics ab
© getty
Platz 17: Die New York Knicks statten Tim Hardaway Jr. mit einem teuren Vertrag aus (4 Jahre/71 Millionen Dollar)
© getty
Platz 16: Die Lakers verpflichten Kentavious Caldwell-Pope (1 Jahr/18 Millionen Dollar)
© getty
Platz 15: Dirk Nowitzki unterschreibt einen neuen, äußerst teamfreundlichen Vertrag (2 Jahre/10 Millionen Dollar)
© getty
Platz 14: Die Brooklyn Nets traden für D'Angelo Russel und Timofey Mozgov, dafür schicken sie den No. 27 Pick und Brook Lopez nach Los Angeles
© getty
Platz 13: Die Dallas Mavericks ziehen Dennis Smith Jr. an Position neun im Draft
© getty
Platz 12: Die Spurs verstärken sich mit Rudy Gay (2 Jahre/17 Millionen Dollar)
© getty
Platz 11: Die Knicks feuern Phil Jackson als President of Basketball Operations und machen Scott Perry zum neuen GM
© getty
Platz 10: Danilo Gallinari wechselt zu den L.A. Clippers (3 Jahre/65 Millionen Dollar)
© getty
Platz 9: Paul Millsap unterschreibt bei den Denver Nuggets (3 Jahre/90 Millionen Dollar)
© getty
Platz 8: Kevin Durant unterschreibt einen neuen Vertrag bei den Warriors (2 Jahre/52 Millionen Dollar)
© getty
Platz 6: James Harden unterzeichnet eine vorzeitige Vertrags-Verlängerung (4 Jahre/169 Millionen Dollar) und verfügt damit über die nächsten 6 Jahre mit 228 Millionen Dollar den dicksten Vertrag der NBA-Geschichte
© getty
Platz 6: Golden State gibt Stephen Curry endlich den verdienten Max-Vertrag (5 Jahre/201 Millionen Dollar)
© getty
Platz 5: Die Sixers tauschen ihren No. 3 Pick mit den Celtics, um an Position eins Markelle Fultz zu draften (dazu gaben sie einen weiteren Erstrundenpick an Boston ab)
© getty
Platz 4: Die Bulls traden Jimmy Butler zu den Timberwolves für Zach LaVine, Kris Dunn und den No. 7 Pick (Lauri Markkanen)
© getty
Platz 3: Gordon Hayward entscheidet sich gegen die Utah Jazz und unterschreibt in Boston (4 Jahre/128 Millionen Dollar)
© getty
Platz 2: Die Pacers traden Paul George zu den Oklahoma City Thunder für Domantas Sabonis und Victor Oladipo
© getty
Platz 1: Chris Paul wird auf eigenen Wunsch von den L.A. Clippers für ein großes Paket (u.a. Patrick Beverley, Lou Williams und ein Erstrundenpick 2018) zu den Houston Rockets getradet
© getty
Ein großer Name wird weiterhin in den Gerüchten genannt. Traden die Knicks Carmelo Anthony zu den Rockets oder vielleicht doch zu den Blazers? Oder bleibt er in New York? Es ist noch nicht vorbei...