NBA: Houston Rockets stehen zum Verkauf

Offiziell: Die Rockets stehen zum Verkauf

Von SPOX
Montag, 17.07.2017 | 21:19 Uhr
Die Houston Rockets stehen offiziell zum Verkauf
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Arkansas @ Texas A&M
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi St @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Pauckenschlag in Houston! Die Rockets stehen nur wenige Tage nach der Verpflichtung von Chris Paul zum Verkauf. Das erklärte Team-Präsident Tad Brown am Montag.

Demnach habe ihm Team-Besitzer Leslie Alexander laut dem Houston Chronicle gesagt, "dass es nach so vielen Jahrzehnten Spuren hinterlassen kann". Alexander hatte die Rockets vor der 1994er Saison für 85 Millionen Dollar gekauft, und er habe "auch andere Leidenschaften im Leben", betonte Brown weiter. Der Wert der Franchise wird heute auf 1,6 bis zwei Milliarden Dollar geschätzt.

Noch am Wochenende hatte Rockets-Star James Harden mit Blick auf seine Vertragsverlängerung den Fans Vorfreude gemacht: "Ich weiß, wo ich zu Hause bin. Und ich weiß, wo ich sein will. Ich weiß, wo ich meine Karriere beenden will und wo ich einen Titel holen will. All das wird hier in Houston passieren. Und das ist Grund, weshalb ich für immer hier sein werde."

Harden spielte auch eine große Rolle bei der Rekrutierung von Neuzugang Chris Paul. "Ich denke, das hat es zuvor noch nicht gegeben", sagte er über das neue Backcourt-Duo: "Zwei Spieler, die kreieren und den Ball verteilen können. Das hatte in dieser Form noch nie ein Team auf Point und Shooting Guard."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung