Suche...

Salary Cap steigt weniger als gedacht

Von SPOX
Donnerstag, 22.06.2017 | 09:11 Uhr
Adam Silver
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

Bisher war davon ausgegangen worden, dass der Salary Cap für die kommende Saison auf rund 101 Millionen Dollar steigt. Tatsächlich müssen einige Teams nun aber neu kalkulieren.

In einem Memo informierte die NBA ihre Teams am Mittwoch darüber, dass der Salary Cap auf 99 Millionen Dollar steigen wird, nachdem zuvor das ganze Jahr über mit rund 101 Millionen Dollar gerechnet wurde. Auch die Luxussteuer-Grenze wurde von 121 auf 119 Millionen Dollar korrigiert.

Oberflächlich mag das nicht wie ein riesiger Unterschied aussehen, allerdings kann können zwei Millionen Dollar viel ausmachen, wenn ein Team wie beispielsweise die Celtics im Sommer einen Maximalvertrag aufnehmen wollen.

Während der Saison war zwischenzeitlich sogar noch mit einem Salary Cap von rund 108 Millionen Dollar gerechnet worden. Der Grund für die "Senkung" waren demnach die Playoffs, in denen aufgrund vieler Sweeps und eindeutiger Serien weniger Spiele stattfanden als angenommen.

Gesteigert wurde der Cap freilich dennoch. In der abgelaufenen Saison hatte die Gehaltsobergrenze noch bei 94 Millionen Dollar gelegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung