Suche...

Medien: Knicks mit Interesse an Blazers-Picks

Von SPOX
Donnerstag, 01.06.2017 | 22:06 Uhr
Phil Jackson ist der Präsident der New York Knicks
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets

Die New York Knicks sind auf der Suche nach einem weiteren Pick. Laut diversen Medienberichten soll die Franchise bei den Portland Trail Blazers wegen eines Trades angefragt haben, um ein weiteres Auswahlrecht für den Draft 2017 zu bekommen.

Dies berichtet Sean Deveney von Sporting News. Laut diverser Quellen sollen die Knicks wegen der Blazers-Picks angefragt haben. Portland besitzt den 15., 20. und 26. Pick. Allerdings stehen in Portland für die kommende Saison bereits zwölf Spieler mit rund 133 Millionen Dollar in den Büchern.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Deswegen könnte die Franchise aus Oregon gewillt sein, einige Picks wegzutraden oder Spieler aus Europa zu nehmen und diese dort zu parken, um den eigenen Cap nicht noch weiter zu belasten. Neben den Knicks sollen auch die Brooklyn Nets ein gerngesehener Gesprächspartner sein, da diese für den Sommer rund 40 Millionen Capspace haben.

Neben den Picks könnten auch Spieler weggeschickt werden. So erscheint laut ESPN ein Trade von Moe Harkless als möglich. Weitere Kandidaten könnten Allen Crabbe, Evan Turner und Meyers Leonard sein, die unter den Erwartungen spielten.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

Die Knicks haben derweil auch noch ihren eigenen achten Pick in der kommenden Draft. Allerdings lud das Team von Head Coach Jeff Hornacek zahlreiche Spieler zu Workouts ein, die wohl erst Ende der ersten Runde gezogen werden. So stellten sich unter anderem Forward Justin Jackson (North Carolina), Bam Adebayo (Kentucky) und Derrick White (Colorado) vor.

Die New York Knicks in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung