Suche...

Jax schließt Porzingis-Trade nicht aus

Von SPOX
Donnerstag, 22.06.2017 | 08:32 Uhr
Phil Jackson
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

In den letzten Tagen kursierten Gerüchte, Kristaps Porzingis könnte per Trade zu haben sein - nun äußerte sich Phil Jackson, Präsident der New York Knicks, zu den Spekulationen.

"Wir bekommen Anrufe", sagte Jackson in einem Interview auf MSG Network. "Auch wenn wir Kristaps wertschätzen, ist es einfach so, dass er unserem Abschluss-Meeting ferngeblieben ist, und das führt immer zu Spekulationen, ob jemand zu haben ist. Wir bekommen Anrufe und wir hören zu, aber bisher gab es noch nichts, was uns wirklich gereizt hätte. Aber: So sehr wir ihn auch lieben, wir müssen das tun, was am besten für die Franchise ist."

In den letzten Tagen kursierten Gerüchte, dass der Preis, den die Knicks für Porzingis fordern, enorm hoch ist - unter anderem scheinen sie von den Suns den No.4-Pick sowie Devin Booker gefordert haben. Die Knicks wollen demnach einen Top-4-Pick, da sie stark an Josh Jackson interessiert sind, sowie einen weiteren guten jungen Spieler.

Warum man überhaupt über einen Trade nachdenke, wurde Jackson gefragt, und sagte: "Man weiß ja nicht, was die Zukunft bringt. Bringt es uns zwei Starter und einen Draft Pick oder vielleicht sogar mehr? Natürlich müssen wir uns damit befassen. Wir wissen, was er ist. Er ist ein Einhorn und etwas Besonderes."

Jackson weiter irritiert von Porzingis

Porzingis blieb wie erwähnt dem Abschlussmeeting mit den Knicks fern und stand seither nicht einmal in Kontakt mit den Knicks. "Ungeachtet dessen, wie die Knicks ihre Spieler behandeln, will Kris in New York bleiben", hatte sein Bruder und Agent Janis Porzingis vor kurzem noch versichert. Jackson allerdings sagte, dass auch sein jüngster Versuch der Kontaktaufnahme mit Porzingis erfolglos geblieben war.

"Ich glaube, dass ich in 25 oder 30 Jahren Coaching noch nie einen Spieler hatte, der nicht zum Abschlussmeeting erschienen ist", sagte Jackson. "Ich weiß, dass es anderen schon passiert ist. Sein Bruder spielt das Ganze runter, aber eigentlich ist das ja eine gute Möglichkeit, um über Probleme zu sprechen, zumal wir in den letzten Jahren wirklich eine gute Beziehung hatten. Deswegen hat mich das sehr überrascht."

Porzingis legte in der vergangenen Saison 18,1 Punkte, 7,2 Rebounds und 2 Blocks im Schnitt auf. Der Draft findet in der Nacht auf Freitag statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung