Suche...

"Müssen über One-and-Done nachdenken"

Von SPOX
Freitag, 02.06.2017 | 10:13 Uhr
Adam Silver ist der Commissioner der Liga
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Commissioner Adam Silver hat sich in seiner alljährlichen Pressekonferenz vor den Finals zur Lage der Liga geäußert. Unter anderem sprach er dabei auch die Probleme der One-and-Done-Regelung sowie die Pausen der Stars an.

"Wir sollten mehr darüber nachdenken und zwar nicht nur vom finanziellen Standpunkt aus Sicht des Tarifvertrags", erklärte Silver im Hinblick auf die unbefriedigende Situation der jungen Spieler, die nach ihrem High-School-Abschluss ein Jahr warten müssen, bevor sie sich für den NBA-Draft anmelden können.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich denke nicht, dass man sagen kann, dass sie ein Jahr auf die Uni gehen. Wenn sie im NCAA-Tournament gewinnen oder verlieren, ist es ihr letzter Tag." Doch die Spieler haben auch andere Wege gefunden, um das Jahr nach der High School zu überbrücken. Emmanuel Mudiay (China) oder Brandon Jennings (Italien) spielten professionell im Ausland, andere gingen direkt in die D-League.

Auch das Thema der Schonung von Stars und die Länge der Saison riss Silver in seiner PK an. "Das Aussetzen von Spielern ist unumgänglich, allerdings sollte nicht gleich mehrere Starter am gleichen Abend eine Pause bekommen", so der Commissioner.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

"Es geht nicht um die 82 Spiele, es geht nicht um die Länge der Saison. Der Knackpunkt ist der Abstand zwischen zwei Spielen. Dort besteht eine Verbindung zwischen Müdigkeit und Verletzungen der Spieler", ist sich Silver sicher.

Gleichzeitig betonte der Nachfolger von David Stern, dass die Pausen für Spieler kein neues Problem seien: "Wenn man sich die vergangenen 30 Jahre anschaut, dann spielen unsere All-Stars ungefähr die gleiche Anzahl an Partien wie früher."

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung