Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Die Golden State Warriors stehen vor einem bisher unerreichten Meilenstein: Sie könnten der erste Champion ohne Playoff-Niederlage werden. Dafür müssten sie auch die Finals sweepen - das gelang zuvor erst wenigen Teams
© getty
1959: Boston Celtics vs. Minneapolis Lakers - Es war das einzige Mal, dass die damals dominanten C's um Bill Russell und Coach Red Auerbach auch in den Finals ohne Niederlage bestanden
© getty
1971: Milwaukee Bucks vs. Baltimore Bullets - Nach der Ankunft von Lew Alcindor aka Kareem Abdul-Jabbar holte sich Oscar Robertson mit den Bucks 1971 seinen ersten Titel
© getty
1975: Golden State Warriors vs. Washington Bullets - Der wohl unwahrscheinlichste Sweep der Finals gehört Rick Barry und Co., die den Bullets trotz Stars wie Wes Unseld und Elvin Hayes nicht einen Sieg gönnten
© getty
1983: Philadelphia 76ers vs. Los Angeles Lakers - Mit fo, fo, fo lag Moses Malone knapp daneben, doch in den Finals tankten sich die Sixers zu vier Siegen der Serie gegen L.A.
© getty
1989: Detroit Pistons vs. L.A. Lakers - Als wären Isiah Thomas und Joe Dumars nicht schon gut genug gewesen, verletzte sich in den Finals 1989 auch noch Magic Johnson - und die Messe war gelesen
© getty
1995: Houston Rockets vs. Orlando Magic - Die Rockets brachten Rookie Shaquille O'Neal mit dem Sweep zum Heulen, laut dessen Aussage zum erst vierten Mal in seinem Leben
© getty
2002: Los Angeles Lakers vs. New Jersey Nets - Da konnte sich Jason Kidd noch so sehr strecken, diese Lakers waren einfach nicht zu bezwingen. Shaq weinte dieses Mal nicht, sondern bejubelte seinen dritten Finals-MVP-Award
© getty
2007: San Antonio Spurs s. Cleveland Cavaliers - LeBron James war noch jung, sein Team deutlich schwächer als heute. Doch 2017 könnte das Resultat das gleiche sein wie in den ersten Finals in der Karriere des King
Diashows

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com