Suche...

NBA: Erdogan-Kritiker Enes Kanter ist zurück in den USA

Kanter zurück in den Staaten

Von SPOX
Montag, 22.05.2017 | 09:08 Uhr
Enes Kanter
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Enes Kanter ist zurück in den USA, nachdem er am Samstag stundenlang am Flughafen von Bukarest festgehalten wurde. Aufgrund seiner politischen Ansichten war sein türkischer Reisepass annulliert worden.

Kanter wollte türkischen Medienberichten zufolge in Rumänien eine Veranstaltung der Bewegung des Predigers Fethullah Gülen besuchen, der vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für den Putschversuch in der Türkei vor zehn Monaten verantwortlich gemacht wird. Da jedoch sein türkischer Reisepass annulliert worden war, verweigerten ihm die rumänischen Behörden die Einreise.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

"Sie haben uns hier seit Stunden festgehalten", hatte Kanter am Samstag in einer Video-Botschaft erklärt, "der Grund dafür sind natürlich meine politischen Ansichten. Der Mann, der dafür verantwortlich ist, ist Erdogan." In der Video-Botschaft bezeichnete der bekennende Gülen-Anhänger Kanter den türkischen Präsidenten zudem als "Hitler unseres Jahrhunderts."

Noch am Samstag arbeiteten die NBA und das Auswärtige Amt der USA laut ESPN daran, Kanter nach London zu fliegen. Von dort aus flog er am Sonntag dann nach New York weiter, wo er am Montag im Büro der National Basketball Players Association eine Pressekonferenz geben wird. "Ich habe viel zu sagen und viele verrückte Geschichten zu erzählen. Seid bereit!", schrieb er am Sonntag via Twitter.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kanter, der am Samstag 25 Jahre alt wurde, gilt in der Türkei aufgrund seiner politischen Ansichten seit längerem als unerwünscht. Im Sommer 2016 wurde er von seiner Familie enteignet.

Enes Kanter im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung