Suche...

NBA Playoffs: 5 Fragen zum Aus der Houston Rockets

Bart abputzen, weitermachen!

Montag, 15.05.2017 | 14:13 Uhr
James Harden war im entscheidenden Spiel 6 nur ein Schatten seiner selbst
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Houston Rockets sind in sechs Spielen gegen die San Antonio Spurs aus den Playoffs ausgeschieden. Woran hat es gelegen? Was bedeutet das für die Zukunft der Franchise und für das System von Mike D'Antoni? SPOX beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was war in Spiel 6 mit James Harden los?

10 Punkte, 2/11 FG, 7 Assists, 3 Rebounds, 6 Turnover, 6 Fouls. Spiel 6 war ein Desaster für James Harden. Es kamen bereits Fragen auf, ob der Bart unter Drogeneinfluss spielte, doch wie es aussah, war er einfach erschöpft.

"Ich hatte von Beginn an keinen Rhythmus", sagte Harden: "Ich hatte das Gefühl, ich habe einige Pässe gespielt, aber wir haben die Würfe einfach nicht getroffen." Coach Mike D'Antoni sprach von einer Erkältung, die Harden beeinträchtigt hatte, doch er selbst sagte, es ginge ihm gut.

Harden spielte in der Regular Season 81 von 82 möglichen Spielen und riss dabei im Schnitt 36,4 Minuten pro Partie ab. Nur zwei Spieler kamen insgesamt auf mehr Minuten als Harden mit 2.947. Seine Einstellung zu Regenerations-Pausen erwies sich dabei als ebenso unumstößlich wie kurzsichtig.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich bin ein Basketballer", sagte Harden im März, als die Diskussion um das berühmte "DNP-Rest" seinen Höhepunkt erreichte: "Ich will nur Basketball spielen und ich mache Pause, wenn ich fertig bin. Ich habe das Gefühl, dass mich meine Organisation und meine Teamkollegen brauchen."

Doch anscheinend hatte er sich zu viel vorgenommen. Harden war in Spiel 6 der mit Abstand langsamste Spieler auf dem Parkett (durchschnittlich 5,4 km/h), noch deutlicher wurde es, wenn man auf die zurückgelegten Meter schaut. Jonathan Simmons lief mehr als Harden - und das, obwohl er sechs Minuten weniger spielte.

"Er muss seine Grenzen verstehen", sagte auch D'Antoni nach dem Aus über Harden: "Alle großartigen Spieler denken, dass sie alles machen können. Vielleicht sollte er aber hier und da mal ein Spiel aussetzen. Es ist etwas, worüber wir reden müssen. Es ist schwierig, denn das ist auch ein Teil seiner Stärke."

Seite 1: Was war in Spiel 6 mit James Harden los?

Seite 2: Warum hat Houston die Serie verloren?

Seite 3: Wie ist die Rockets-Saison zu bewerten?

Seite 4: Ist D'Antonis System zum Scheitern verurteilt?

Seite 5: Was geschieht im Sommer?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung