NBA: Paul George und Russell Westbrook Spieler der Woche

George und Westbrook geehrt

Von SPOX
Dienstag, 11.04.2017 | 09:15 Uhr
Russell Westbrook und Paul George sind die Spieler der Woche
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Paul George von den Indiana Pacers wurde als Eastern Conference Player of the Week ausgezeichnet. Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder erhielt den Zuschlag im Westen.

George scorte 31,7 Punkte pro Partie in der vergangenen Woche und damit so viel wie kein anderer im Osten. Zudem schnappte er sich 9,0 Rebounds und warf 57,4 Prozent aus dem Feld. Damit half er seinen Pacers zu drei Erfolgen in ebenso vielen Spielen. Seine beste Performance zeigte PG-13 in Orlando, als er 14 seiner 22 Würfe versenkte und beim 127:112-Sieg auf 37 Zähler kam.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Westbrook verbuchte in den vier Spielen der Thunder im Schnitt ein Tripe-Double (32,5 Punkte, 12,5 Rebounds, 10,3 Assists). OKC erreichte dabei eine Bilanz von 3-1. Am Sonntag traf RW0 in Denver den Gamewinner in Denver, wodurch die Thunder mit 106:105 siegten. Russ erzielte dabei 50 Punkte.

Alles zur NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung