NBA-Schlaglichter

Towns beendet Blazers-Serie

Von SPOX
Dienstag, 04.04.2017 | 04:20 Uhr
Karl-Anthony Towns war einmal mehr der Garant für die Sieg der Timberwolves
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Die Portland Trail Blazers haben er verpasst, sich im Kampf um den achten Playoff-Platz im Westen weiter abzusetzen und einen Rückschlag hinnehmen müssen. In einem engen und hart umkämpften Spiel unterlag das Team von Damian Lillard gegen die Minnesota Timberwolves.

Minnesota Timberwolves (31-45) - Portland Trail Blazers (38-39) 110:109 (BOXSCORE)

Die Siegesserie ist zu Ende. Nach sechs Spielen ohne Niederlage gingen die Blazers wieder als Verlierer vom Parkett. Doch die Partie im kalten Norden war eine äußerst knappe Angelegenheit. Ursprünglich hätte das Spiel am 6. März stattfinden sollen, doch aufgrund einer schmelzenden Eisfläche unter dem Feld musste es abgesagt und verschoben werden.

Nach einem starken zweiten Viertel, in dem sich Portland eine Führung erspielen konnte, kam Minnesota besser aus der Pause und drehte den Spieß um. Kopf an Kopf ging es durch den Schlussabschnitt, am Ende war es Karl-Anthony Towns (34 Punkte, 12 Rebounds), der den Wolves mit zwei entscheidenden Würfen in der letzten Minute den Sieg sicherte.

Damian Lillard (25 Punkte, 4 Rebounds, 6 Assists), der wie C.J. McCollum (5/14 FG) einen schwachen Shooting-Abend erlebte (7/21 FG), bekam noch einen guten Wurf zum Sieg, doch der wollte nicht fallen. Beste Akteure für Terry Stotts waren Al-Farouq Aminu (20 Punkte, 7/14 FG, 7 Rebounds, 5 Assists) und Moe Harkless (17 Punkte, 7/10 FG, 8 Rebounds).

Ohne Jusuf Nurkic, der mit einem angebrochenen Wadenbein das zweite Spiel in Folge verpasste, verlor Portland das Duell in der Zone deutlich (36:56). Das Team von Tom Thibodeau machte dort mächtig Schaden und nahm von außen lediglich neun Würfe im gesamten Spiel. Vor allem Towns und Andrew Wiggins (29 Punkte) wussten unter dem Korb zu überzeugen.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung