Suche...

Playoff-Check, Western Conference

Warum nicht einfach Eins-gegen-Eins?

Freitag, 14.04.2017 | 10:38 Uhr
Die spannendste Serie der ersten Runde? Westbrook vs. Harden!
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Ob nun die zwei MVP-Kandidaten James Harden und Russell Westbrook im direkten Duell, das Aufeinandertreffen von zwei der stärksten Verteidigungen, Oakland gegen Oakland oder das Matchup der Geheimfavoriten - die erste Runde der West-Playoffs hat es in sich. SPOX nimmt jede Serie unter die Lupe und macht den Check.

Golden State Warriors (1) - Portland Trail Blazers (8)

Saisonbilanz: 4-0 (127:104, 135:90, 125:117, 113:111)

Ausgangslage

Die Warriors sind ohne größere Schwächephase durch die Saison gerauscht und sicherten sich früh den Top-Seed mit starken 67 Siegen. Selbst ohne Kevin Durant gab es eine Serie von 14 Erfolgen, nachdem Golden State kurzzeitig mit der Umstellung klarkommen musste. Stephen Curry agierte anschließend wieder wie in seinen beiden MVP-Jahren. Klay Thompson musste - entgegen den Erwartungen - die gesamte Saison über nicht zurückstecken, Andre Iguodala unterstrich gerade in den vergangenen Wochen seinen Wert als Sixth Man.

Bis auf Matt Barnes, der Spiel 1 mit einer Knöchelverletzung verpassen wird, ist die gesamte Truppe von Steve Kerr gesund, das Transition Game und das Lineup of Death mit KD noch stärker als zuvor. Kurzum: Die Dubs gehen als Topfavorit auf den Titel ins Rennen.

Portland wiederum lag Ende Februar elf Siege unter .500 und viele Beobachter sahen den Stuhl von Terry Stotts nach der überraschend starken Vorsaison schon gefährlich schwanken. Doch die Blazers antworteten mit einem starken Schlussspurt und sicherten sich im Duell mit den Denver Nuggets wenige Tage vor Saisonende den Playoff-Einzug.

Erlebe die NBA Playoffs Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

17 Siege aus den letzten 23 Spielen geben Portland nun die Chance, sich an den Dubs für das Aus in den Conference Semifinals im Vorjahr zu rächen. Die Verpflichtung von Jusuf Nurkic (15,2 Punkte, 10,4 Rebounds, 3,2 Assists, 1,3 Steals, 1,9 Blocks) entpuppte sich dabei als Game Changer, ein kleiner Knochenbruch im Wadenbein bremste den Center aber gegen Ende der Regular Season aus. Mit ein wenig Glück ist er aber schon im ersten Spiel der Playoffs wieder dabei. Und: Er könnte neben den starken Guards Lillard und McCollum eine wichtige Waffe in der Zone werden.

Die Defense ist inzwischen im Vergleich zu Saisonbeginn stark verbessert. Über die letzten 15 Spiele liegt Portland ligaweit immerhin auf Rang sieben (Defensiv-Rating 102,9), Golden State stellt in diesem Zeitraum allerdings die beste Verteidigung (98,7) und die beste Offensive (Offensiv-Rating 115,9).

Player to watch

Kevin Durant. Zwei Spiele brauchte KD, um nach der Verletzung seinen Rhythmus wiederzufinden. In der abschließenden Partie der Regular Season schraubte er dann aber gleich wieder 5 seiner 7 Dreier durch die Reuse. Durant wird so dominant wie vor seiner Meniskusverletzung auftreten und gibt den Dubs eine starke Isolation-Option in engen Situationen. Diese fehlte im vergangenen Jahr und macht das Team noch vielseitiger. Nach dem Wechsel aus OKC ist niemand motivierter als Durant, es seinen Kritikern in der Postseason zu beweisen.

Damian Lillard. Der aus Oakland stammende Lillard lieferte sich schon vergangenes Jahr einige heiße Duelle mit Steph Curry, gerade in seiner Heimatstadt will er zeigen, dass er inzwischen mit den besten Point Guards der Liga mithalten kann. Seine 59 Punkte vor wenigen Tagen gegen die starke Defense der Jazz waren mehr als ein Ausrufezeichen. Big Game Dame kann jederzeit explodieren, daher wird auch Curry in der Verteidigung richtig arbeiten müssen. Die kleine Verletzung am rechten Fuß, wegen der Lillard die letzten beiden Spiele verpasste, sollte ihn nicht beeinträchtigen.

Prognose

Ein Spiel können Dame und Co. vor heimischem Publikum klauen, doch insgesamt ist Golden State einfach deutlich zu dominant. Die klaren Siege der Regular Season-Serie beider Teams sind auch in der Postseason zu sehen. Warriors in 5.

Seite 1: Golden State Warriors - Portland Trail Blazeres

Seite 2: San Antonio Spurs - Memphis Grizzlies

Seite 3: Houston Rockets - Oklahoma City Thunder

Seite 4: Los Angeles Clippers - Utah Jazz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung