Suche...

Medien: Iguodala bleibt wohl ein Warrior

SID
Dienstag, 18.04.2017 | 09:35 Uhr
Andre Iguodala ist als Sixth Man ein wichtiger Bestandteil des Warriors-Erfolgs
Advertisement
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)

Die finanzielle Situation der Golden State Warriors macht den Sommer mit gleich vier wichtigen Free Agents nicht gerade einfach. Medienberichten zufolge ist der Schlachtplan aber bereits ausgearbeitet und ein Verbleib von Andre Iguodala dabei fest eingeplant.

Neben Stephen Curry, Kevin Durant und Shaun Livingston wird auch Andre Iguodala in der Offseason zum Free Agent, soll aber möglichst gehalten werden.

Wie Tim Kawakami von der Bay Area News Group schreibt, liegt der Deal bereits in der Schublade und wartet nur darauf, dass man mit Kevin Durant verlängert. Da die Warriors aber die Bird Rights von KD nicht halten, wird es ein mathematisches Meisterstück für Bob Myers.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager

Die beste Option: Durant verzichtet auf einen 36-Millionen-Max-Vertrag und bekommt stattdessen lediglich eine Gehaltssteigerung von 20 Prozent. Dann würde er kommende Saison 31,8 Mio. Dollar verdienen.

Damit würden die Dubs unter dem Salary Cap bleiben und könnten anschließend für Iguodala und Livingston, deren Bird Rights sie halten, auch über die Gehaltsobergrenze hinausgehen.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Bob und ich haben schon über die verschiedenen Szenarien gesprochen, nicht nur über mich, sondern auch über den Rest des Teams", so Iguodala: "Ich denke nicht, dass es ein Problem geben wird. Und hier in Oakland ist vermutlich der beste Platz für mich."

Curry wird mit großer Wahrscheinlichkeit einen 200 Millionen Dollar schweren Super-Max-Vertrag über fünf Jahre unterschreiben. Um das finanziell zu stemmen, kann Golden State dank der Bird Rights den Salary Cap ebenfalls überschreiten.

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung