Suche...

Chris Fleming spricht über Paul Zipser

Fleming: "Zipser profitiert vom Bulls-Chaos"

Von SPOX
Samstag, 18.03.2017 | 10:34 Uhr
Chris Fleming ist überrascht von den Leistungen von Paul Zipser
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Bundestrainer Chris Fleming hat in einem Interview mit der BIG Dennis Schröder eine starke Entwicklung bescheinigt. Von Paul Zipsers Erfolg ist er überrascht, nennt aber auch Gründe. Zudem äußerte er sich zur Personalie Tibor Pleiß.

Fleming, der neben seinem Engagement als Bundestrainer auch als Assistant Coach bei den Brooklyn Nets arbeitet, lobte Schröder in dessen Rolle als Hawks-Starter. "Er wird seinem neuen Vertrag definitiv gerecht", so Fleming.

Erlebe die NBA Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Schröder würde sein Team in Atlanta leiten und davon profitieren, dass in Jeff Teague "die Konkurrenz" auf der Point-Guard-Position weg sei. Zudem habe der Braunschweiger "das Selbstvertrauen, Spiele zu entscheiden." Auch in der NBA.

Paul Zipser kommt bei Fleming ebenfalls gut weg, auch, wenn der Bundestrainer so eine starke Entwicklung nicht erwartet habe. "Aber Paul profitiert vom Chaos, das sich in Chicago abspielt. Diese Entwicklung zusammen mit seiner harten Arbeit hat ihm eine Chance gegeben. Respekt, wie er diese Chance nutzt."

Mit einem anderen ehemaligen NBA-Spieler war die Beziehung zuletzt nicht so rosig: Während der (erfolgreichen) EM-Qualifikation im letzten Sommer reiste Tibor Pleiß ab, um an einem NBA Camp teilzunehmen. Daraufhin erklärte Fleming, dass Pleiß unter ihm nicht mehr spielen werde. Inzwischen habe es aber "ein gutes Gespräch" mit dem Spieler gegeben. Ob der Center, der derzeit bei Galatasaray spielt, bei der EM im Sommer nun doch dabei ist, ließ Fleming derweil offen.

Fest steht: Er selber wird seinen Posten als Bundestrainer nach der EM räumen. "Für mich ist nach diesem Sommer Schluss." Als Nachfolger steht bereits Henrik Rödl fest.

Alles zu den Chicago Bulls

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung