Mittwoch, 15.02.2017

NBA: Magic Johnson will Kobe Bryant bei den Lakers

Magic: "Kobe soll Teil unseres Prozesses sein"

Vor kurzem wurde Magic Johnson als Berater bei den Los Angeles Lakers vorgestellt. Die lebende Legende der Franchise hat nun erzählt, was er tun würde, wenn sich sein Einfluss noch vergrößern sollte.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Der erste Anruf, den ich als Boss der Lakers machen würde? Kobe Bryant", sagte Johnson bei der ESPN-Sendung "First Take". "Kobe versteht, wie man gewinnt. Außerdem versteht er die Spieler. Ich würde ihn anrufen und ihn fragen, welche Rolle er will. Wenn er nur einen Tag hat, soll er mir eben den geben. Ich möchte nur, dass er ein Teil unseres Prozesses ist."

Es ist unklar, wie genau die Rolle von Johnson bei den Lakers (19-37) aussehen wird und ob er die bisherigen Entscheider Mitch Kupchak und Jim Buss nur beraten oder teilweise ersetzen soll. Er selbst hatte zuletzt mehrfach betont, dass er bei den Lakers gerne "die letzte Entscheidung" treffen würde.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir müssen jetzt alle die gleiche Linie verfolgen", sagte Johnson zu ESPN. "Es geht dabei nicht nur ums Hier und Jetzt, sondern um die Zukunft der Lakers." Johnson hatte als Spieler genau wie Bryant fünf Meisterschaften mit den Lakers gewonnen.

Die Lakers im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Kobe Bryant und Phil Jackson gewannen zusammen fünf Meisterschaften

Kobe: "Probleme wurden von Titeln überlagert"

Russell Westbrook glänzt bei Auftritten immer mit einem extravaganten Outfut

Westbrook: Ich will in Oklahoma City bleiben

Isaiah Thomas blühte erst spät für die Boston Celtics auf

Serie gedreht! Boston holt Spiel 5


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.