Suche...

Thomas und Warriors sind Spieler des Monats

Von SPOX
Freitag, 03.02.2017 | 05:41 Uhr
Stephen Curry und Isaiah Thomas waren die besten NBA-Spieler im Januar
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NBA
Bulls @ Wizards

Nach einem historisch starken Januar ist Isaiah Thomas von den Boston Celtics zum Spieler des Monats in der Eastern Conference gewählt worden. Im Westen teilen sich die Auszeichnung Stephen Curry und Kevin Durant von den Golden State Warriors.

32,9 Punkte und 6,9 Assists im Schnitt hatte Isaiah Thomas im Januar für die Boston Celtics aufgelegt. Nie in der langen Franchise-Geschichte der Celtics hat ein Spieler zu Jahresbeginn bessere Zahlen aufgelegt. Konsequenterweise wurde der Point Guard somit als Spieler des Monats im Osten geehrt.

Damit ist Thomas, der mit insgesamt 29,7 Punkten pro Spiel hinter Russell Westbrook an zweiter Stelle der NBA-Scorerwertung liegt, der erste Spieler der Boston Celtics seit Paul Pierce im März 2012, der sich den Titel als Eastern Conference Player of the Month sichern kann.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass in der Western Conference gleich zwei Spieler als Spieler des Monats ausgezeichnet wurden, liegt am gleichsam starken Monat Januar der Teamkollegen Stephen Curry und Kevin Durant. Gemeinsam führten die beiden Superstars die Warriors zu zwölf Siegen bei nur zwei Niederlagen zu Jahresbeginn.

Der amtierende MVP Curry legte in dieser Zeitspanne durchschnittlich 27,8 Punkte, 6,9 Assists und 4,7 Rebounds auf. Durant war mit 27,4 Punkten, 7,1 Rebound und 4,6 Assists im Schnitt nicht schlechter.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung