NBA: Draymond Green attackiert Besitzer der Knicks

Green: Heftige Kritik gegen Dolan

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2017 | 10:46 Uhr
Draymond Green nimmt in Sachen James Dolan kein Blatt vor den Mund
Advertisement
MLB
Live
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Nach der Affäre um Charles Oakley haben sich viele Spieler kritisch gegenüber den New York Knicks geäußert. Draymond Green sprach nun sogar von der "Mentalität eines Sklavenhalters" bei Knicks-Besitzer James Dolan.

Green zufolge habe sich Dolan im Umgang mit Oakley völlig falsch verhalten. "Solange du für mich arbeitest, ist alles gut. Sobald du aber etwas gegen mich tust oder gegen meine Organisation sagst, ist es nicht mehr gut? Das ist die Mentalität eines Sklavenhalters. Das ist lächerlich", sagte Green in seinem Podcast "Dray Day".

Das Verhalten Dolans habe Green zufolge das komplette Ansehen der Knicks beschädigt: "Wenn man sieht, wie sie mit der Situation um Carmelo Anthony umgehen und wie sie jetzt eine Legende wie Oakley behandeln... ich kenne keinen einzigen Free Agent, der zu diesem Team wechseln wollen würde", sagte der Warriors-Forward.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Insbesondere die Andeutung, Oakley habe ein Alkohol-Problem und solle sich Hilfe suchen, hatte Green verärgert. "So etwas darf man nicht sagen. Das hat überhaupt keine Klasse", sagte Green. "Wie kann man jemandem dieses Label verpassen? Ob es nun stimmt oder nicht, die Leute denken jetzt, er hätte ein Problem. Das wurde einfach so behauptet. Das ist schrecklich und falsch."

Die Knicks haben sich mittlerweile bei Oakley entschuldigt und seine Eingangssperre zum Madison Square Garden wieder aufgehoben. Der frühere All-Star sagte jedoch zu ESPN, dass er nicht vorhabe, die Einladung von Dolan in nächster Zeit anzunehmen.

Draymond Green im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung