Dienstag, 14.02.2017

NBA: Zwist zwischen New York Knicks und Charles Oakley

MJ und Silver schlichten Oakley-Affäre

In der vergangenen Woche schockierte der Streit zwischen James Dolan, dem Besitzer der New York Knicks, und dem früheren Publikumsliebling Charles Oakley die NBA und viele ihrer Spieler. Nun haben sich die Parteien scheinbar wieder vertragen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Am vergangenen Mittwoch wurde Oakley nach einem Handgemenge mit Sicherheitskräften der Knicks aus dem Madison Square Garden geworfen und in der Folge verhaftet. Dolan hatte in der Folge einen Bann gegen den früheren Knicks-Forward ausgesprochen und angedeutet, dass Oakley ein Alkoholproblem habe, wofür er harsch kritisiert wurde.

Nun hat sich die NBA eingeschaltet, um den Streit zu schlichten. Commissioner Adam Silver traf sich am Montag mit Dolan zum Gespräch, wobei auch Michael Jordan, einer der besten Freunde von Oakley, per Telefon zugeschaltet wurde. Im Anschluss veröffentlichte Silver ein Statement, in dem er die Angelegenheit als "mehr als entmutigend" bezeichnete, gleichzeitig aber auch nach vorne blickte.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Mr. Oakley und Mr. Dolan haben sich beide für ihr Verhalten und ihre anschließenden Aussagen entschuldigt und den negativen Einfluss auf die Knicks und die komplette NBA anerkannt", sagte Silver. "Mr. Dolan hat die Hoffnung geäußert, dass er Mr. Oakley in Kürze als seinen Gast im MSG begrüßen kann. Ich bedanke mich bei Mr. Dolan, Mr. Oakley und Mr. Jordan für ihren Versuch, diese Angelegenheit aufzuklären."

Oakley spielte zwischen 1988 und 1998 für die Knicks und war in New York absoluter Publikumsliebling. Seit seinem Rücktritt im Jahr 2004 hat sich "Oak" jedoch wiederholt kritisch gegenüber Dolan und seiner Organisation geäußert.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Den San Antonio Spurs steht eine ungewisse Zukunft bevor

5 Fragen zu den Spurs: Quo vadis, alte Herren?

J.R. Smith (l.) erwartet einen besseren LeBron James

Smith erwartet einen "besseren" LeBron

John Wall

Wizards planen "Super-Max" für Wall


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.