Dienstag, 14.02.2017

Dallas Mavericks - Boston Celtics 98:111

Das Schlussviertel! Thomas stellt Mavs kalt

Wieder einmal entscheiden die Boston Celtics (36-19) ein Spiel in den letzten zwölf Minuten. Isaiah Thomas ist erneut der überragende Mann, muss am Ende aber keine Heldentaten vollbringen, denn die Dallas Mavericks (22-33) hören einfach auf zu treffen und müssen sich am Ende 98:111 (BOXSCORE) geschlagen geben.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

29 Punkte (9/19 FG) und 8 Assists standen am Ende auf dem Konto von Isaiah Thomas. Wie so oft war der Point Guard, der sein 39. Spiel in Folge mindestens 20 Zähler auflegte, damit der Topscorer auf dem Court. Dabei reichten dem im letzten Viertel stets so brillanten Spielmacher dieses Mal sieben Punkte im Schlussabschnitt, um die Mavs in Schach zu halten.

Gemeinsam mit Kelly Olynyk (15 Punkte, 6/10 FG) und Marcus Smart (19 Punkte, 6/11 FG) sorgte IT4 dafür, dass den Mavs im letzten Viertel auch so die Luft ausging.

Vor den letzten zwölf Minuten war Dallas nur mit einem Punkt zurück. Das starke Quartett um Yogi Ferrell (20 Punkte, 8/11 FG), Dirk Nowitzki (18 Punkte, 5 Rebounds), Harrison Barnes (19 Punkte) und Wesley Matthews (18 Punkte) hatte Dallas im Spiel gehalten. Am Ende stockte allerdings die Offensive und es gelangen nur noch 16 Zähler im finalen Viertel.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Die Reaktionen:

Rick Carlisle (Trainer Mavericks): "Sie können es mit diesem Team bis in die Finals schaffen. Gegen ein Team auf diesem Level musst du eben von Beginn an direkt da sein."

Isaiah Thomas (Celtics): "Dirk ist eine Legende. Es hat Spaß gemacht, teilweise direkt gegen ihn zu spielen, auch wenn er mich dabei wohl nicht einmal gesehen hat."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Bei den Gästen aus Beantown kehrte Ex-Maverick Jae Crowder, der die letzten beiden Spiele aus persönlichen Gründen gefehlt hatte, zurück ins Lineup und startete neben Thomas, Smart, Johnson und Horford. Die Mavs dagegen mit der gleichen Starting Five wie gegen Orlando mit Williams, Curry, Matthews, Barnes und Nowitzki.


1. Viertel: Thomas legte los wie die Feuerwehr und stand nach vier Minuten schon bei neun Punkten, doch auch Nowitzki war gleich heiß und konterte mit sieben Zählern auf der Gegenseite. Defensive Stops waren auf beiden Seiten Mangelware, stattdessen regnete es Dreier ohne Ende. Einer von Ferrell brachte Dallas mit 24:21 in Front. Die Celtics konterten mit einem 9:2-Run ehe Ferrell schließlich auf 28:30 nach zwölf Minuten stellte.

2. Viertel: Die Mavs verloren etwas ihren Touch, während die Gäste nicht locker ließen. Ein Green-Dreier sorgte schnell für das 40:30. Daran hatte Dallas länger zu knabbern. Erst gegen Ende des Viertels schwangen sich die Texaner zu einem 8:0-Lauf auf. Der endete abrupt, als die Referees 35 Sekunden vor dem Ende ein fragwürdiges Offensivfoul gegen Williams pfiffen und diesen schließlich per Double-Technical aus dem Spiel schickten, weil sich der Mavs-Guard beschwert hatte. Thomas besorgte von der Linie das 50:61 zur Pause.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

3. Viertel: Die Mavs fanden gut in die zweite Hälfte. Angeführt von Ferrell verkürzten sie per 8:2-Run schnell auf 58:63. Doch die Celtics hielten immer etwas Abstand zwischen sich und die Mavs. Crowder stellte drei Minuten vor dem Buzzer per Steal und Three-Point-Play wieder auf neun Punkte, bevor die Mavs über Dreier von Barnes und Curry wieder auf drei verkürzten. Nowitzki verpasste Sekunden vor Schluss die Führung. Mit 82:83 ging es ins Schlussviertel.

4. Viertel: Beide Teams hatten ihren Flow komplett verloren und überboten sich im Auslassen von Chancen. Die Mavs hatten mehrfach die Möglichkeit zur Führung, trafen aber nichts mehr, sodass Boston seinen Rhythmus irgendwann wiederfand und durch Dreier von Olynyk und Thomas viereinhalb Minuten vor dem Ende wieder mit elf Zählern in Front gingen. Davon erholte sich Dallas nicht mehr. 98:111 hieß es am Ende.

Mavericks vs. Celtics: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: Isaiah Thomas. Marcus Smart glänzte in der ersten Hälfte, Kelly Olynyk am Ende des Spiels. Thomas allerdings war die ganze Zeit das Bindeglied. Dieses Mal legte er mit 12 Punkten im ersten Viertel vor allem einen guten Start hin, war im Schlussviertel aber auch wieder für die Schlüsselszenen verantwortlich und glänzte dieses Mal vor allem als Ballverteiler. Sein Dreier viereinhalb Minuten vor dem Ende nahm den Mavs jegliche Hoffnung.

"All Star Weekend? Klar, da mach ich mit"
THREE POINT CONTEST: Eric Gordon (Houston Rockets, 38,6 Prozent von der Dreierlinie): Der Gunner der Rockets führte teilweise die Liga in verwandelten Dreiern an. Sicher ein würdiger Teilnehmer
© getty
1/20
THREE POINT CONTEST: Eric Gordon (Houston Rockets, 38,6 Prozent von der Dreierlinie): Der Gunner der Rockets führte teilweise die Liga in verwandelten Dreiern an. Sicher ein würdiger Teilnehmer
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving.html
Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers, 39,5 Prozent): Kyrie hat die wenigsten Long Balls der Kandidaten versenkt, aber auch er kann jederzeit heiß laufen
© getty
2/20
Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers, 39,5 Prozent): Kyrie hat die wenigsten Long Balls der Kandidaten versenkt, aber auch er kann jederzeit heiß laufen
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=2.html
Kyle Lowry (Toronto Raptors, 42,7 Prozent): Vielleicht flog er ein wenig unter dem Radar, aber der Dreier von Lowry ist in diesem Jahr Money
© getty
3/20
Kyle Lowry (Toronto Raptors, 42,7 Prozent): Vielleicht flog er ein wenig unter dem Radar, aber der Dreier von Lowry ist in diesem Jahr Money
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=3.html
Wesley Matthews (Dallas Mavericks, 38,1 Prozent): Was wären die Mavs ohne Matthews? Neben starker D ist sein Dreier tödlich
© getty
4/20
Wesley Matthews (Dallas Mavericks, 38,1 Prozent): Was wären die Mavs ohne Matthews? Neben starker D ist sein Dreier tödlich
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=4.html
CJ McCollum (Portland Trail Blazers, 42,3 Prozent): Auch ihn sollte niemand am Perimeter frei stehen lassen
© getty
5/20
CJ McCollum (Portland Trail Blazers, 42,3 Prozent): Auch ihn sollte niemand am Perimeter frei stehen lassen
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=5.html
Klay Thompson (Golden State Warriors, 40,3 Prozent): Der Titelverteidiger! Seine Qualitäten sollten hinlänglich bekannt sein
© getty
6/20
Klay Thompson (Golden State Warriors, 40,3 Prozent): Der Titelverteidiger! Seine Qualitäten sollten hinlänglich bekannt sein
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=6.html
Kemba Walker (Charlotte Hornets, 40,2 Prozent): Herz und Seele der Hornets und ein Killer von draußen, wenn auch wohl eher ein Außenseiter
© getty
7/20
Kemba Walker (Charlotte Hornets, 40,2 Prozent): Herz und Seele der Hornets und ein Killer von draußen, wenn auch wohl eher ein Außenseiter
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=7.html
Nick Young (Los Angeles Lakers, 42,4 Prozent): Er bringt den Swag als letzter Teilnehmer. Zuletz brachte er sich selbst ins Spiel und tatsächlich ist er nun dabei
© getty
8/20
Nick Young (Los Angeles Lakers, 42,4 Prozent): Er bringt den Swag als letzter Teilnehmer. Zuletz brachte er sich selbst ins Spiel und tatsächlich ist er nun dabei
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=8.html
SLAM DUNK CONTEST: DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers): Big Men beim Dunk Contest? Meist nicht so prall, aber wir lassen uns von DeAndre6000 gerne angenehm überraschen
© getty
9/20
SLAM DUNK CONTEST: DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers): Big Men beim Dunk Contest? Meist nicht so prall, aber wir lassen uns von DeAndre6000 gerne angenehm überraschen
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=9.html
Aaron Gordon (Orlando Magic): Der Sieger der Herzen ist auch wieder dabei - und das ist auch gut so. Kann der Magic-Spieler seinen Favoritenstatus bestätigen?
© getty
10/20
Aaron Gordon (Orlando Magic): Der Sieger der Herzen ist auch wieder dabei - und das ist auch gut so. Kann der Magic-Spieler seinen Favoritenstatus bestätigen?
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=10.html
Glenn Robinson III (Indiana Pacers): Auch dabei ist ein Highflyer aus Indiana ist dabei. Krachende Jams vorprogammiert
© getty
11/20
Glenn Robinson III (Indiana Pacers): Auch dabei ist ein Highflyer aus Indiana ist dabei. Krachende Jams vorprogammiert
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=11.html
Derrick Jones Jr. (Phoenix Suns): Derrick Who? Wir klären auf. Undrafted, 3 Spiele für die Phoenix Suns, dazwischen in der D-League bei den Northern Arizona Suns. Ein Field Goal reicht für die Teilnahme am Contest
© getty
12/20
Derrick Jones Jr. (Phoenix Suns): Derrick Who? Wir klären auf. Undrafted, 3 Spiele für die Phoenix Suns, dazwischen in der D-League bei den Northern Arizona Suns. Ein Field Goal reicht für die Teilnahme am Contest
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=12.html
SKILLS CHALLENGE: Devin Booker (Phoenix Suns): Den Skill "Ball in den Korb" beherrscht der Youngster recht gut, doch was hat er sonst so auf dem Kasten?
© getty
13/20
SKILLS CHALLENGE: Devin Booker (Phoenix Suns): Den Skill "Ball in den Korb" beherrscht der Youngster recht gut, doch was hat er sonst so auf dem Kasten?
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=13.html
DeMarcus Cousins (Sacramento Kings): Boooogie! Skills Challenge ist Entertainment. Wir erwarten Großes.
© getty
14/20
DeMarcus Cousins (Sacramento Kings): Boooogie! Skills Challenge ist Entertainment. Wir erwarten Großes.
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=14.html
Anthony Davis (New Orleans Pelicans): Und der nächste Big Man. AD scheint es kaum erwarten zu können
© getty
15/20
Anthony Davis (New Orleans Pelicans): Und der nächste Big Man. AD scheint es kaum erwarten zu können
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=15.html
Joel Embiid (Philadelphia 76ers): "Skills Challenge? Ich wär zwar lieber beim großen Spiel dabei gewesen, aber was soll der Geiz."
© getty
16/20
Joel Embiid (Philadelphia 76ers): "Skills Challenge? Ich wär zwar lieber beim großen Spiel dabei gewesen, aber was soll der Geiz."
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=16.html
Gordon Hayward (Utah Jazz): Die Mischung muss stimmen. Unter lauter Guards und Bigs darf auch Hayward sein Talent unter Beweis stellen
© getty
17/20
Gordon Hayward (Utah Jazz): Die Mischung muss stimmen. Unter lauter Guards und Bigs darf auch Hayward sein Talent unter Beweis stellen
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=17.html
Kristaps Porzigins (New York Knicks): Die Liga will es wissen. Was können Giraffen (bzw. Einhörner) so mit dem Spalding anstellen?
© getty
18/20
Kristaps Porzigins (New York Knicks): Die Liga will es wissen. Was können Giraffen (bzw. Einhörner) so mit dem Spalding anstellen?
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=18.html
Isaiah Thomas (Boston Celtics): Bei einem solchen Event darf natürlich auch Bostons Zauberzwerg nicht fehlen
© getty
19/20
Isaiah Thomas (Boston Celtics): Bei einem solchen Event darf natürlich auch Bostons Zauberzwerg nicht fehlen
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=19.html
John Wall (Washington Wizards): Least but not least, auch die Fähigkeiten von Washingtons Star stehen unter Beobachting
© getty
20/20
John Wall (Washington Wizards): Least but not least, auch die Fähigkeiten von Washingtons Star stehen unter Beobachting
/de/sport/diashows/1702/nba/all-star-teilnehmer-dunk-dreier-contest-skills-challenge/thompson-embiid-davis-thomas-wall-jordan-gordon-irving,seite=20.html
 

Der Flop des Spiels: Deron Williams. So verhält sich kein Veteran. Erwies seinem Team einen Bärendienst, indem er schon vor der Pause wegen Meckerns vom Feld gestellt wurde. Zuvor war er bereits nur durch Fehler aufgefallen (4 Turnover). Dennoch hätte man den Point Guard zur Entlastung der Kollegen gebrauchen können.

Das fiel auf:

  • Die Fans im American Airlines Center wurden gerade in der ersten Hälfte mit tollem Offensivbasketball verwöhnt. Beide Teams ließen den Spalding im Angriff stark laufen und trafen weit über die Hälfte ihrer Feldwürfe, wobei vor allem bei den Celtics am Ende zumeist ein erfolgreicher Dreier stand. 10 von 16 verwandelte Distanzwürfe zur Pause, Thomas mit 18 Punkten, Smart mit 17 - Dallas bekam die Guards der Celtics defensiv nicht zu fassen.
  • In der zweiten Hälfte stockte der Spielfluss aufgrund der kleinlichen Linie der Unparteiischen deutlich. Etliche Fouls prägten das Spielgeschehen. Sie halfen vor allem den Mavs, die den Gästen den Rhythmus nahmen und sich selbst über Freiwürfe zurückkämpften. Hätte Dallas nicht im Schlussviertel beinahe jeden Feldwurf danebengesetzt, wäre ein Sieg auch definitiv drin gewesen.
  • Den Aufschwung der Mavs in den letzten Spielen schreiben nicht wenige vor allem Rick Carlisle zu. Auch gegen Boston schaffte es der Coach, viele Switches und permanente Mismatches zu kreieren. Immer wieder sorgten Plays dafür, dass Nowitzki ins Matchup gegen Thomas geschickt wurde und locker über den kleinen Spielmacher hinweg traf. Sowieso zeigte sich der Deutsche lange Zeit stark, lediglich am Ende fehlte das Fortune aus der Distanz (1/5 Dreier).
  • Ferrell machte auch als Sixth Man erneut einen guten Job und sorgte umgehend für Instant Offense. Seine ersten vier Wurfversuche im ersten Viertel fanden gleich den Weg ins Ziel für schnelle neun Punkte von der Bank, wodurch die Mavs zu Beginn auch mit der Second Unit am Ball blieben. Aufgrund des Feldverweises von Williams durfte er in der zweiten Hälfte schließlich auch wieder starten und punktete weiter effizient.
  • Zwischenzeitlich sorgte Salah Mejri für etwas Magie unter den Brettern, als er im dritten Viertel reihenweise Offensivrebounds pflückte. Am Ende gingen 10 Abpraller (davon 3 offensiv) an den Tunesier. Doch auch er war im Schlussviertel kein Faktor mehr.

Der Spielplan im Überblick

Martin Gödderz
Das könnte Sie auch interessieren
Kobe Bryant und Phil Jackson gewannen zusammen fünf Meisterschaften

Kobe: "Probleme wurden von Titeln überlagert"

Russell Westbrook glänzt bei Auftritten immer mit einem extravaganten Outfut

Westbrook: Ich will in Oklahoma City bleiben

Isaiah Thomas blühte erst spät für die Boston Celtics auf

Serie gedreht! Boston holt Spiel 5


Diskutieren Drucken Startseite

Martin Gödderz(Redaktion)

Martin Gödderz, Jahrgang 1989, ist User der ersten Stunde bei SPOX.com. Über die aktive Mitarbeit bei mySPOX fand er 2010 den Weg von Köln nach München für ein Praktikum. Seitdem ist er trotz eines laufenden Sport- und Germanistikstudiums fester Bestandteil der NBA-Redaktion, hat aber auch schon Sonderaufgaben im Redaktionsbetrieb übernommen wie die Betreuung des Red Bull Air Race.

Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.