Suche...

Trainingsfreie Tage von Dwyane Wade im Fokus

Bulls-Youngster: D-Wade soll mehr trainieren

Von SPOX
Sonntag, 29.01.2017 | 07:30 Uhr
Dwyane Wade steht wegen seiner vielen freien Tage in der Kritik
Advertisement
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NBA
Rockets @ Jazz

Es ist einiges passiert in Chicago. Dementsprechend wurde am Freitag ein Teammeeting abgehalten, um die Wogen zu glätten. Taj Gibson verriet nun ein paar Details. Dabei ging es auch um das Training von Dwyane Wade.

Wie Gibson der Presse mitteilte, wünschen sich vor allem die jüngeren Spieler, dass Wade häufiger am Training teilnimmt. "Das war einer der Punkte in unserem Meeting. Die Jungen wollen ihn häufiger im Training sehen", so Gibson, der auch gleich berichtetet, dass D-Wade dies sich zu Herzen nahm: "Er war heute voll dabei und hat die Youngster angetrieben. Das ist ein gutes Zeichen."

Es scheint so, als ob das Team versucht, ihre Konflikte selbst zu lösen. "Wir versuchen positiv zu bleiben und keine neue Negativität aufkommen lassen", versicherte der Power Forward weiter. Alle sind nun gegen uns. Nur wir selbst können uns aus diesem Schlammassel ziehen."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Rajon Rondo machte das Fass um die freien Tage von Wade am Donnerstag in einem Instagram-Post auf, als er behauptete, dass er es nicht kenne, dass Veteranen sich freie Tage genehmigen.

Was passiert mit Rondo?

Auch der Kritisierte meldete sich persönlich zu Wort: "Ich könnte das als einen Angriff auf meine Person werten, aber was bringt mir das? Ich bin 35, offensichtlich trainiere ich nicht jeden Tag. Jeder handhabt das eben auf eine andere Art und Weise."

Gleichzeitig gestand Wade auch ein, dass Rondo und die Veteranen in Boston einst sehr erfolgreich gewesen sind. Er selbst mache aber sein eigenes Ding. "So sieht Führung für Rajon aus. Ich verfolge dagegen eine andere Form von Leadership. Wenn ich auf den Court komme, dann mit einem Lächeln im Gesicht und versuche positiv zu bleiben."

Gleichzeitig wird Rondo dem Team wohl noch erhalten bleiben. Nach einem Bericht von K.C. Johnson vom Chicago Tribune existieren keine Pläne, dass die Bulls sich mit dem Point Guard auf einen Buyout verständigen. Da sich Rondo professionell verhält und auf dem Court gute Leistungen zeigt, sehen die Verantwortlichen seinen Vertrag als möglichen Tradechip.

Dwyane Wade im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung