Suche...
NBA

Rose: "Ich war nicht ich selbst"

SID
Derrick Rose wurde im Sommer zu den New York Knicks getradet

Am Dienstag war Derrick Rose wieder da und stand den Journalisten beim Training Rede und Antwort. Thema war natürlich sein plötzliches Verschwinden und das verpasste Spiel der New York Knicks am Vortrag,

"Es hatte nichts mit dem Team oder mit Basketball zu tun", so Rose in seiner Erklärung. "Es war das erste Mal, dass ich mich danach gefühlt habe, einfach nur bei meiner Familie zu sein."

Rose hatte das Team am Montag kurz nach dem Shootaround ohne Erlaubnis verlassen und war nach Chicago geflogen. Dadurch verpasste er das Spiel am Abend gegen die New Orleans Pelicans.

Inzwischen hat er sich bei GM Steve Mills und Präsident Phil Jackson entschuldigt. "Ich wollte keinerlei Ablenkung verursachen, vor allem bei dem, was bei uns gerade passiert. Ich habe ihnen versichert, dass es nicht noch einmal vorkommen wird. Ich war nicht ich selbst."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Laut einem Bericht der New York Daily News war Rose am Montag laut zwei unabhängigen Quellen ein emotionales Wrack, so dass er nur noch die Möglichkeit sah, zu seiner Mutter und seinem Sohn zu fliegen.

"Seine Erklärung ist vollkommen nachvollziehbar" sagte Coach Jeff Hornacek. Die Knicks sollen sich demnach dafür entschieden haben, den Ex-MVP nicht zu bestrafen. Im Sommer wird Rose zum Unrestricted Free Agent.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung