Suche...
NBA

Noel: "Zu gut, um acht Minuten zu spielen"

Von SPOX
Nerlens Noel ist mit seiner Situation bei den Sixers nicht wirklich zufrieden

Nerlens Noel scheint weiter alles andere als zufrieden mit den Philadelphia 76ers zu sein. Nachdem er bei der Pleite gegen die Lakers erst zum zweiten Mal in dieser Saison zum Einsatz kam, beschwerte er sich im Anschluss über seine Spielzeit.

"Ich denke, dass ich zu gut bin, um acht Minuten spielen", sagte Noel, der den Saisonstart aufgrund von Knieproblemen verletzt hatte und sich unter der Woche noch den Knöchel verstaucht hatte. "Das ist verrückt. Wir müssen eine Lösung für diese Scheiße finden."

Noel, der 2013 an 6. Stelle gedraftet wurde, hatte sich schon in der Offseason kritisch dazu geäußert, dass die Sixers mit ihm, Jahlil Okafor und Joel Embiid drei junge Hochkaräter im Kader hätten, die sich gegenseitig die Spielzeit nehmen würden. Das Spiel am Freitag gegen die Lakers war nun das erste Mal überhaupt, dass alle drei tatsächlich zur Verfügung standen.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Während Embiid und Okafor starteten und dabei nicht besonders gut harmonierten, blieb Noel nur ein Kurzeinsatz. Die Anteile könnten sich jedoch ändern: "Vom Start weg hatten wir keinen Rhythmus, keinen Spielfluss", sagte Coach Brett Brown über das Center-Paar Okafor und Embiid. "Es überrascht mich nicht. Es macht mich traurig, aber es überrascht mich nicht."

Noel scheint in jedem Fall darauf zu pochen, entweder mehr zu spielen oder einen Trade zu erzwingen. Der Defensivspezialist hatte erst kürzlich seinen Agenten gefeuert.

Nerlens Noel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung