Suche...
NBA

Medien: Salary Cap steigt weiter

Von SPOX
Adam Silver ist der Commissioner der NBA

Durch den neuen TV-Deal war der Salary Cap im vergangenen Jahr signifikant gestiegen. Dies ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Angeblich soll der Cap bis 2020 weiter auf bis zu 120 Millionen Dollar steigen.

Das berichtet The Vertical. Im Moment dürfen die Teams bis zu 94,1 Millionen Dollar an ihre Spieler ausschütten, doch schon im nächsten Jahr wird die Gehaltsobergrenze bei 103 Millionen liegen.

Nach neusten Berechnungen der Liga wird der Cap aber schon 2020 bei 120 Millionen liegen. Die Schwelle der Luxussteuer soll dann bei rund 143 Millionen Dollar liegen. Dies wäre ein gewaltiger Anstieg und ein Zeichen für die wirtschaftliche Stärke der Liga.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das würde auch bedeuten, dass die Spieler höher dotierte Verträge unterschreiben könnten. Demnach würde ein Spieler bei einem Maximalvertrag rund 42 Millionen Dollar im Jahr einstreichen. Möglich macht dies natürlich auch der gewaltige TV-Deal, der seit dieser Saison in Kraft getreten ist. Die Liga kassiert dabei über neun Jahre 24 Milliarden Dollar.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung