Suche...
NBA

Green rechtfertigt seine Körperhaltung

Von SPOX
Draymond Green hat seine Füße nicht immer im Griff

Draymond Green ist schon fast berüchtigt für seine Tritte gegen ihn verteidigende Gegner. Seit der neuem Saison gibt es eine Regel, die so etwas bei "unnatürlicher Körperhaltung" mit Flagrant Fouls bestraft - doch darüber kann der Champion von 2015 nur lachen.

Bei der spektakulären Niederlage gegen die Houston Rockets war es mal wieder so weit: Draymond Green ging unter dem Korb zum Layup hoch und wurde dabei von James Harden gefoult. Dabei nahm Green eine Körperhaltung an, die dazu führte, dass er den Bart am Kopf traf und niederstreckte. Die Referees bewerteten diese Aktion in einer Review mit einem Flagrant I, was mitendscheidend für den Ausgang der Partie war.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nun äußerte sich Green erneut dazu und kritisierte diese Regel. "Wie kann die NBA wissen, wie mein Körper sich in gewissen Situation verhalten und bewegen muss?", fragte er in die Runde. Und: "Ich glaube nicht, dass die Leute im NBA-Office besonders schlau waren, als sie diese Regel erfunden haben. Es sei denn, sie sind Experten in angewandter Kinesiologie."

Anschließend hatte er noch eine Bitte an die NBA: "Wenn sie noch ein paar Kinesiologie-Kurse besucht haben, können sie mir ja sagen, wie sich ein Körper in verschiedenen Situationen richtig bewegen soll. Denn meiner tut es ja offenbar nicht."

Draymond Green im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung