Glenn Hoddle kritisiert Wayne Rooney für Party-Fotos

Hoddle ist enttäuscht von Rooney

Von SPOX
Sonntag, 20.11.2016 | 16:40 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Der ehemalige Trainer der Three Lions, Glenn Hoddle, äußerte sich zu den aufbrausenden Fotos, auf denen Wayne Rooney von Manchester United betrunken abgebildet ist. Die Aufnahmen entstanden während einer Hochzeit im Nationalmannschafts-Hotel und kursierten in der Öffentlichkeit.

Nicht einmal 24 Stunden nach dem 3:0-Erfolg im WM-Qualifikationsspiel gegen Schottland sorgte Rooney für Schlagzeilen, weil er abgebildet mit weiteren betrunkenen Gästen bis in die frühen Morgenstunden feierte. Hoddle bezog zum Vorfall in der Daily Mail Stellung.

"Als England-Kapitän und Spieler mit der meisten Erfahrung im Kader ist sich Wayne seiner Verantwortung bewusst. Da er sich am Freitag eine kleine Verletzung zuzog, war es ausgeschlossen, dass er am Dienstag wieder spielen würde. Deswegen hatte er sechs Tage Pause bis zu seinem nächsten Spiel. Außerdem hatte er die Nacht frei", versuchte der Ex-Coach, den Stürmer in Schutz zu nehmen.

Hoddle will Rooney weiter als Kapitän

Dennoch hätte der 59-Jährige ein anderes Szenario bevorzugt: "Vernünftig und stilvoll wäre es gewesen, die Hochzeit kurz zu besuchen, ein paar Fotos mit Braut und Bräutigam zu schießen und anschließend ins Bett zu gehen. Indem er länger auf der Feier blieb, hat er eine schlechte Entscheidung getroffen."

Zum Sündenbock soll Rooney aufgrund des Fehlers jedoch nicht gemacht werden: "Es ist richtig, dass er sich entschuldigt. Aber in diesem Fall hat er niemanden enttäuscht. Er wird sich selber über sich selbst ärgern."

Seine Führungsposition soll nicht angezweifelt werden: "Für mich steht außer Frage, dass er das Amt des Kapitäns nicht verliert. Allen voran wissen wir nicht, wie viel er wirklich getrunken hat. Fotos können täuschen. Außerdem war er im Training am folgenden Tag fit. Heutzutage trinken Spieler weniger, als zu der Zeit, als ich noch Spieler war. Das ist doch etwas Positives."

Wayne Rooney im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung