Sonntag, 27.11.2016

Dwight Howard glaubt weiter an Dennis Schröder

Howard: "Schröder muss noch lernen"

Die Atlanta Hawks durchleben im Moment eine kleine Schwächeperiode. Auch Dennis Schröder ist ein wenig im Slump. Sein Center Dwight Howard ist dennoch weiter vom Deutschen überzeugt und denkt, dass sich Schröder noch stabilisieren wird.

"Er hat noch einiges zu lernen", erklärte Howard gegenüber Basketball Insiders. "Es ist schwer als Point Guard zu starten und ein Team zu führen, wenn man davor mehrere Jahre der Sixth Man war." D8 denkt aber, dass sich Schröder bald an seine Rolle gewöhnen wird. "Wir müssen geduldig mit ihm sein und ihm bei diesem Prozess helfen", so der Center.

Dabei wird Schröder "gute Tage" und auch "weniger gute Tage durchleben. Howard traut dem Deutschen aber zu, dass er die komplizierten Umstände meistern wird. "Er wird der Point Guard werden, den wir brauchen", lässt Howard keine Zweifel an Schröder aufkommen.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Gleichzeitg fühlt sich Howard im System der Hawks deutlich wohler als zuvor. "Ich denke, auf meinen letzten beiden Stationen hat das System nicht zu mir gepasst und ich konnte nicht effektiv sein." Superman wurde 2012 von den Orlando Magic zu den Los Angeles Lakers getradet, um ein Jahr später als Free Agent bei den Houston Rockets zu unterschreiben.

Die Spielweise Atlantas sei dem Big dagegen umso mehr auf den Leib geschneidert: "Hier bekomme ich die Chance effektiv zu sein, und das an beiden Enden des Feldes. Außerdem denke ich, dass ich noch einige gute Jahre vor mir habe." In seinen ersten 15 Spielen mit den Hawks legte Howard bislang mit 14,1 Punkten und 12,9 Rebounds ein solides Double-Double im Schnitt auf.

Dwight Howard im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.