Suche...
NBA

Thompson: "Hat nichts mit Durant zu tun"

SID
Klay Thompson zeigt in dieser Saison bisher Licht und Schatten
© getty

Klay Thompson steckt aktuell in einer Wurfkrise. Beim Shootaround wies der Flügelspieler der Golden State Warriors Spekulationen zurück, sie stünde in Zusammenhang mit der Ankunft von Kevin Durant.

Nach dem Wechsel von KD nach Oakland wurde als Problemzone der Warriors ausgemacht, dass es nur einen Ball für alle Stars gäbe.

Die ersten sieben Spiele sind absolviert - und die Wurfquote von Thompson ist im Keller. In der neuen Saison trifft Thomson schwache 20,8 Prozent von Downtown.

Gegenüber einer Journalistenrunde verneinte er aber jede Verbindung zur Ankunft von KD: "Nein, damit hat es überhaupt nichts zu tun", so Klay: "Ich habe auch letztes Jahr in den ersten 20 Spielen der Saison schlecht getroffen. Und damals war Kevin noch nicht da. Also hat es mit ihm nichts zu tun.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Weiter sagte der 26-Jährige: "Nach den Problemen in der letzten Saison habe ich ziemlich gut gespielt. Also ist es wie jede andere Saison auch. Natürlich haben wir andere Spieler, aber ich bekomme noch immer dieselben Würfe, die ich vor Durants Wechsel zu uns bekommen habe."

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung