Samstag, 01.10.2016

LeBron James setzt Cleveland Cavaliers unter Druck

LeBron: "Hasse J.R.-Situation"

LeBron James hat zu festgefahrenen Verhandlungen zwischen den Cleveland Cavaliers und J.R. Smith Stellung bezogen. Der King zeigte sich dabei wenig erfreut und hofft auf eine baldige Lösung des Problems.

"Ich hasse es, das in der zweiten Saison in Folge eine meiner größten Waffen nicht hier ist", erklärte James gegenüber ESPN im Rahmen des Training Camps der Cavs. Damit spielte LeBron auf die Situation um Tristan Thompson aus der vergangenen Saison an. Auch dieser verpasste, wie nun J.R. Smith große Teile der Vorbereitung.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

"J.R. ist einfach ein großes Puzzleteil unseres Teams. Ich hoffe, die Dinge klären sich schnell", so James weiter. Pikant dabei war, dass James an diesem Tag gar nicht mit den Medien hätte reden müssen. Er tat dies aus freien Stücken, wohl auch, um die Franchise in der Causa Smith erneut unter Druck zu setzen.

Smith hat für die neue Saison weiterhin keinen Vertrag unterschrieben. Der Shooting Guard zog nicht seine Spieleroption für 5,3 Millionen Dollar und wurde so zum Unrestricted Free Agent. In der vergangenen Saison bestritt Smith 77 Spiele, in denen er 12,4 Punkte und 2,8 Rebounds im Schnitt auflegte.

Die Cavaliers in der Übersicht

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Kevin Durant musste bereits nach 90 Sekunden verletzt vom Feld

Dubs-Pleite - Playoffs für Durant in Gefahr?

George Hill wird im Sommer die Free Agency

Medien: George Hill wird im Sommer Free Agent

DeMarcus Cousins wurde von der Liga wegen seines 18. Technischen Fouls gesperrt

Boogie erneut gesperrt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.