Freitag, 28.10.2016

Kevin Durant motiviert sich nach der Niederlage

KD führt Selbstgespräche

Der Saisonstart der Golden State Warriors ging mit einer 100:129-Pleite ordentlich in die Hose. Neuzugang Kevin Durant will das nicht auf sich sitzen lassen und trainiert exzessiv. Dabei schreit er seine "imaginären" Kritiker an.

Bei seinem ersten Auftritt im Dubs-Trikot legte Durant 27 Punkte, 10 Rebounds und 4 Assists auf, konnte die Niederlage gegen die Spurs aber nicht abwenden. Das nahm er zum Anlass, um eine exzessive Trainingseinheit hinzulegen - vor versammelter Reporter-Mannschaft und zu später Stunde.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Währenddessen feuerte er einige Botschaften an seine Kritiker ab. "Sie sagen, ich bin nicht hungrig genug, aber hier bin ich!", rief er quasi zu sich selbst, während er ein paar Spaldings auf die Reise schickte. "Sie haben mir gesagt, ich hätte keinen Antrieb, aber hier bin ich nun. Sie haben mich einen Feigling genannt. Aber jetzt bin ich hier und arbeite an meinem Spiel."

Durant hatte sich schon direkt nach der Niederlage empfindlich gezeigt: "Man hört ja so einiges von euch. Wir haben ein Spiel verloren und die Leute sagen: 'Das war's, sie sind die schlechteste Mannschaft aller Zeiten'. Ihr gebt mir das Gefühl, als würde die Welt untergehen."

Der Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.